27.06.14 10:00 Uhr
 1.183
 

Fußball/WM: Die FIFA bestraft den Franzosen Mamadou Sakho nicht (Update)

In der Vorrunden-Partie der Franzosen gegen Ecuador hatten zwei Spieler der Franzosen Tätlichkeiten gegen ihre Gegenspieler ausgeführt (ShortNews berichtete).

Mamadou Sakho wurde jetzt von der FIFA wegen des Vorwurfs der Tätlichkeit freigesprochen. Man sah keinen Handlungsbedarf.

"Ich habe nur versucht, mich zu schützen. Ich bin nicht darauf aus, jemanden zu verletzen", verteidigte sich Sakho.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, FIFA
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
NHL-Playoffs: Leon Draisaitl siegt mit den Edmonton Oilers weiter
FC Bayern: Hoeneß ist angefressen - Nur ein Titel müsse Ausnahme bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2014 10:23 Uhr von angelina2011
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Die messen mit zweierlei Maß.
Kommentar ansehen
27.06.2014 12:01 Uhr von FlatFlow
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte er die Tätigkeit (Ellenbogenschlag) gegen Messi, Neymar oder Ronaldo getätigt, wäre er dafür für 1-2 Spiele gesperrt worden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?