26.06.14 19:56 Uhr
 4.325
 

Falscher Hanf-Alarm - Polizisten sind keine Botaniker

In Stuttgart bot sich Passanten ein sonderbares Bild. Mit ernster Miene rupften Polizisten ganze 167 Pflänzchen aus Blumenbeeten am Straßenrand, weil die Staatsdiener meinten, in den Beeten wachse Marihuana.

"Die Pflanzen sehen nicht nur aus wie Cannabis, sondern riechen auch wie jener" meldete die Polizei.

Kleinlaut zog die Polizei jedoch wieder ab, als sich herausstellte, das es sich statt um das Suchtmittel bloß um die Spinnenblume handelte, welche die Stadt Stuttgart am Straßenrand gar extra angepflanzt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frantisek
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Alarm, Hanf
Quelle: stuttgarter-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2014 19:56 Uhr von Frantisek
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Welch Steuerverschwendung. Eine öffentliche Grünanlage die aus Steuergeldern finanziert wurde, wurden durch Polizisten, welche auch aus Steuergeldern bezahlt werden, vernichtet. Vielleicht hätten die Staatsdiener einen Gartenfachmann / Gartenfachfrau mitnehmen sollen.
Kommentar ansehen
26.06.2014 20:01 Uhr von kuno14
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
is auch schwierig das auseinanderzuhalten....
Kommentar ansehen
26.06.2014 20:03 Uhr von Aeskulap
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Die Frage ist ja, wie blöd man sein kann. Wenn man nach der Spinnenblume googelt, stellt man fest, dass diese kaum ähnlichkeit mit Hanf hat...
Kommentar ansehen
26.06.2014 20:07 Uhr von Rechtschreiber
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn Birne hohl, mehr Platz für allehohl...
Kommentar ansehen
26.06.2014 20:33 Uhr von jjbgood
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
deutsche polizisten... wer selbst mal in unfreiwilligen kontakt mit diesen machtausnutzenden vollpfosten war, dem ist klar, dass diese geschichte traurige wahrheit ist...
Kommentar ansehen
26.06.2014 21:04 Uhr von shadow#
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Deutsche Polizisten tun mit voller Überzeugung Dinge von denen sie nicht die geringste Ahnung haben - nichts wirklich Neues.
Ein kleiner Trost dass es diesmal nur unschuldige Pflanzen erwischt hat.
Kommentar ansehen
26.06.2014 21:04 Uhr von TeKILLA100101
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
mhm also rein von den Blättern her ist schon ne Ähnlichkeit zu erkennen. Aber auf keinen Fall sone Aktion wert. Was für Deppen...

Ich frage mich, was die wohl besser können. Leute im Straßenverkehr schikanieren oder Marihuane Pflanzen erkennen und rausrupfen?!

Und die Einbruchzahlen in deutsche Haushalte steigen Jahr für Jahr an...
Kommentar ansehen
26.06.2014 21:20 Uhr von 1199Panigale
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Dümmer als die Polizei erlaubt"....

Schon rein von der Optik besteht bei den beiden Pflanzen ein weltweiter Unterschied. Lernen die während Ihrer Ausbildung eigentlich nichts ?

[ nachträglich editiert von 1199Panigale ]
Kommentar ansehen
26.06.2014 21:31 Uhr von uaberlin
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Als nächstes beschlagnahmen sie die Mehlpaletten bei Aldi weil sie es für Koks halten
Kommentar ansehen
26.06.2014 21:32 Uhr von BerndLauert
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, dann sollen sie mal alles rausrupfen, was ähnliche Blätter hat.. Rizinus, diverse Passionsblumenarten, Ahorn, Amber.. Viel Spaß, Hohlbirnen!
Kommentar ansehen
26.06.2014 22:18 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@TeKILLA100101: "Und die Einbruchzahlen in deutsche Haushalte steigen Jahr für Jahr an..."

Willst Du vor jedes Haus einen Polizisten oder wäre es nicht besser, wenn jeder Bürger sein Heim besser schützen sollte (einbruchhemmende Türen und Fenster), usw?

Natürlich war diese Aktion eine Lachnummer, aber bei der Polizei ist es ähnlich wie bei "SN", Idioten gibt es überall.

@BerndLauert , Deine Beispiele taugen als Vergleich aber auch sehr wenig, zumal Amber und Ahorn Bäume sind.


[ nachträglich editiert von Hebalo10 ]
Kommentar ansehen
26.06.2014 23:01 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Blätter sehen zwar so aus (wenn die Blume nicht blüht) aber spätestens bei der Struktur/Beschaffenheit sollte man sich zwei Mal überlegen, ob man das Kraut wegen einer potentiellen Marihuana-Straftat aus reißt ;)
Kommentar ansehen
27.06.2014 01:32 Uhr von SteveM45
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hahahaha
Kommentar ansehen
27.06.2014 02:12 Uhr von nogarderiflleh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei setzen auch in Deutschland irrsinnig viele menschen den bei unszulande als "vogelhanf" (Hanf mit einem THC anteil von unter 0,5%) als eben vogelfutter oder auch als nutztierfütterungsbeisatz an. man möchte doch meinen, wenn es mehr als ein polizeibeamter und dann vermutlich noch welche von der abteilung suchtgift waren welche die pflänzchen vernichteten, den unterschied bemerken sollten. zumal es sich dabei auch noch um eine gänzlich andere pflanzengattung handelte. soweit ich weiss muss ausserdem vor der kompletten "aberntung" einer plantage (ob vor eintritt in die blüte oder Danach sei dahingestellt) einen laborbericht abwarten müssen. wenn mein hund mal neugierig seine nase zu "weit" in ein stätdisches blumenbeet Steckt (Also SCHNUPPERT, NICHT GRÄBT!) werde ich bei möglicher sichtung angezeigt und muss eine strafgebühr bezahlen. ob eine beschädigung vorliegt oder nicht! irgentwie eine ganz schöne frechheit. Aber jetzt kann man zumindest erahnen wozu das geld dann gebraucht wird... Aber da wurde wohl bereits eine grosse "schlagzeile" gerochen anstatt des Hanfes!

[ nachträglich editiert von nogarderiflleh ]
Kommentar ansehen
27.06.2014 08:51 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Herrlich wie sie sich hier wieder ereifern.

Gleich im ersten Kommentar von @Frantisek sieht man wie getickt wird. Es betrifft 167 Pflänzchen und der Kommentator schreibt von Vernichtung.

Allein dieser Kommentar fürhrt alles ins Lächerliche. Und natürlich geht es gegen Polizisten.

@Rechtschreiber hat es schon richtig geschrieben
"Wenn Birne hohl, mehr Platz für allehohl... "
Nur sollte dies nicht an die Polizisten, sondern an Kommentatoren hier gerichtet sein.
Kommentar ansehen
27.06.2014 09:05 Uhr von Mecando
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Depp an der falschen Stelle reicht für so einen Unfug. Da muss man nicht gleich auf die ganze Polizei schimpfen.
Irgend ein Verwirrter muss die Aktion ja ausgelöst bzw. angeordnet haben.

Wäre ich in dem Fall Befehlsempfänger, dann hätte ich meinen Vorgesetzten freundlichst auf seinen Fehler hingewiesen. Würde er an seiner Anweisung trotz hinweis festhalten, dann ist das so, und ich würde grinsend das Beet leeren. Warum? Weil es so ist.

Es ist in anderen Berufen genau so.
Bsp. vom ´Bau´:
1) Wand - 60cm, Heizkörper - 60cm, Entlüftung bündig an der Wand, Thermostat ragt in Tür. Aussage Installateur: "Dumm, das geht so nicht, aber so ist´s nun mal in der Bauzeichnung."
2) Feuchtraum, Abfluss in der Mitte, aber keine Absenkung dorthin - Aussage Estrichfirma: "Falsch, aber so stehts nun mal in den Plänen, so wird´s gemacht."

Sicher sieht die Polizei als Ganzes da ziemlich dämlich aus. Aber wenn man mal differenziert, dann reicht ein Pfosten locker aus um so einen Unfug zu veranstalten. Und solche Pfosten gibt es in jedem Beruf, in jeder Bevölkerungsgruppe und kein Mensch kann sich von Fehler frei sprechen.

Aber ist doch auch schon wenn der Michel wieder was für den Stammtisch hat. :)
Kommentar ansehen
27.06.2014 09:45 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte da noch ein paar Lupinen für diese Cops ;)

Tja, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht mehr zu sorgen ;)

Aber kann mich Mecando nur vollstens anschliessen.
Kommentar ansehen
27.06.2014 10:53 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@aberaber - ja die Dummheit ist unübertroffen. Aber ob das alleine Polizisten betrifft?
Kommentar ansehen
27.06.2014 12:40 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@day-night - mal wieder von einigen wenigen Polizisten auf alle schließen?

Ja - Du hast recht. Wenn Dummheit anheim fällt.

Achso .. und PN bezüglich meines Nicks kannst Du Dir diesmal sparen.Ich habe Dir schon erklärt das mein Nick ein Instrument ist, das ich Leuten an die Hand gebe, damit sie sich wenigsten in die Verbalhornung meines Nicks flüchten können, anstatt Antworten zu geben. Andererseits - schreibe nur .......... :)
Kommentar ansehen
29.06.2014 13:44 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hebalo10

Ich wohne seit 4 Jahren in einer Straße ca. 300 meter von der Polizeitstation weg. Hier wurde innerhalb der 4 Jahre schon 6 mal bei Leuten eingebrochen.
Es soll nicht vor jedem Haus ein Polizist stehen, man kann alles ins lächerliche ziehen, wenn man keine Argumente hat was?
Aber einfach mehr Präsenz in den Straßen, dass die Einbrecher sehen, dass die Polizei vor Ort ist! Und nicht erst kommt, wenns schon vorbei ist.

Die stehen die ganze Zeit irgendwo rum und warten, dass sich im Straßenverkehr einer falsch verhält. Wieso nicht die Straßen abklappern und einen auf "Schutzmann" machen?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?