26.06.14 19:04 Uhr
 208
 

Israel: "Glockenhöhlen" von Beit Guvrin-Marescha werden Weltkulturerbe

Die Ausgrabungsstätte Beit Guvrin-Marescha wurde nun von der Kultur-Organisation der Vereinten Nationen, der UNESCO, zum Weltkulturerbe erklärt.

Wegen ihrer besonderen Form kennt man sie auch als "Glockenhöhlen".

Die Höhlen wurden vor vielen Jahrhunderten von Menschen in den Stein gehauen. Beit Guvrin-Marescha ist sowohl bei Touristen aus dem Inland als auch aus dem Ausland beliebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Israel, Höhle, Weltkulturerbe
Quelle: juedische-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?