26.06.14 18:25 Uhr
 426
 

Hannover: Gericht kann Akten vom Verfassungsschutz nicht auswerten

In dem konkreten Fall geht es darum, dass der deutsche Verfassungsschutz Journalisten im Auge hatte und diese beobachtet hat.

Dazu existieren geheime Akten, welche das Verwaltungsgericht Hannover nicht auswerten kann, da sie als geheim gelten.

Das hat zur Folge, dass der betroffene Journalist aus Göttingen mit seiner Klage gegen den Verfassungsschutz keinen Erfolg hat, da es somit auch keine Beweise für die Handlung gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Hannover, Verfassungsschutz
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2014 09:08 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor:

Es _kann_ sehr wohl - es _darf_ aber nicht.

Das ist ein haushoher Unterschied!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?