26.06.14 18:16 Uhr
 139
 

Experten fordern mehr Geld für IT-Sicherheit in Deutschland

Die Bundesregierung wird von Fachleuten aufgefordert eine Verschlüsselung in Deutschland einzusetzen, welche die Daten zu Beginn der Übertragung verschlüsselt und nur vom Empfänger entschlüsselt werden kann.

Somit wäre das Anzapfen von deutschen Datenleitungen im Prinzip wirkungslos, weil die NSA den Schlüssel zur Decodierung nicht besitzt.

Rückendeckung für das Vorhaben kommt auch vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie in Darmstadt, welches eine deutlich größere Investition in diesem Bereich fordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Sicherheit, IT-Sicherheit
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel
Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik
Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?