26.06.14 16:56 Uhr
 226
 

Hamburg: Zum Gedenken an mutmaßliches NSU-Opfer wird ein Stück Straße umbenannt

In Hamburg-Bahrenfeld wird am heutigen Donnerstag ein Teilstück der Kohlentwiete in Tasköprüstraße geändert. Das Straßenstück soll an Süleyman Tasköprü erinnern.

Neben Angehörigen des Opfers waren bei der Zeremonie auch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), die Senatorin Barbara Kisseler (parteilos), der Grünen-Chef Cem Özdemir und der türkische Generalkonsul Mehmet Fatih Ak zugegen.

Das umbenannte Straßenstück ist nicht weit von der Stelle, an der Süleyman Tasköprü am 27. Juni 2001 im Laden seines Vaters getötet wurde. Als mutmaßliche Täter sollen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt vom so genannten NSU in Frage kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: X---G83.80
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Opfer, Straße, NSU, Gedenken, Umbenennung
Quelle: kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2014 17:05 Uhr von Darkness2013
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Ich wünsche den Anwohnern schon viel Spass bei Umelden ihrer Persos, Führerscheine, Zulassungen usw.

[ nachträglich editiert von Darkness2013 ]
Kommentar ansehen
26.06.2014 17:08 Uhr von kuno14
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
1,50m?
Kommentar ansehen
26.06.2014 17:22 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Irgendwas läuft hier verkehrt in Deutschland, aus Vermutungen werden Angehörigen der Opfern Geld ausgezahlt, aus Vermutungen wird eine Straße umenannt..... schon seltsam hier
Kommentar ansehen
26.06.2014 20:19 Uhr von magnificus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Natürlich schattentaucher

Silvio-Meier-Strasse in Berlin!
Kommentar ansehen
26.06.2014 20:27 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Stück Straße.....oh je
Kommentar ansehen
27.06.2014 00:35 Uhr von borussenflut
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Klar, das nach deutschen Opfern keine
Straßen benannt werden , wir haben ja auch
keinen Deutschenbeauftragten der Bundesregierung
und Cem Özdemir schert sich einen Dreck um uns.
Kommentar ansehen
27.06.2014 08:05 Uhr von El-Diablo