26.06.14 15:43 Uhr
 352
 

Discountanbieter Drillisch bekommt 20 Prozent des Netzes von E-Plus und O2

Das spanische Telekommunikationsunternehmen Telefónica O2 steht vor einer Übernahme von E-Plus. Es fehlt nur noch eine Zustimmung der Europäischen Kommission, die laut EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia noch in dieser Woche unter Auflagen erfolgen soll.

In diesem Fall würde Telefónica 20 Prozent der Mobilfunkkapazitäten an den Handyprovider Drillisch vermieten. Drillisch steht hinter Discountmarken wie Maxxim, Simply, Hellomobil, Phonex, Deutschlandsim, Mcsim, Discoplus oder Winsim.

Das Bundeskartellamt hatte im Vorfeld versucht, die Fusion nach deutschem Wettbewerbsrecht zu regeln, was von der EU-Kommission jedoch abgelehnt wurde. Laut Bundeskartellamtschef Andreas Mundt ist es ein Fehler, den Wettbewerb in Deutschland von vier Anbietern auf drei zu reduzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Netz, Abgabe, O2 Telefónica, Drillisch
Quelle: golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2014 15:43 Uhr von XFlorian
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er rechnet durch die Übernahme von E-Plus mit einem Anstieg der Mobilfunkpreise.
Telefónica bezahlt für E-Plus 3,7 Milliarden Euro und bekommt zusätzlich einen Anteil von 24,9 Prozent an der niederländischen E-Plus-Mutter KPN. Die Übernahme besitzt dadurch ein Gesamtvolumen von 12 Milliarden Euro.
Kommentar ansehen
26.06.2014 16:07 Uhr von Azureon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Wunder dass die Netzquali von E-Plus immer beschissener wird.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?