26.06.14 15:00 Uhr
 3.615
 

Büren: Widersprüchliche Aussagen - 19-Jähriger gibt Tötung eines 17-Jährigen zu

Am vergangenen Dienstagabend rief ein 19-jähriger Mann die Polizei. Er behauptete, in Büren bei Paderborn einen schwer verletzten Mann gefunden zu haben. Er führte die Polizei daraufhin zur Leiche eines 17-jährigen Bekannten.

Bei der Vernehmung verstrickte sich jedoch der Mann in Widersprüche, woraufhin er gestand, den Bekannten getötet zu haben. Das berichteten Staatsanwaltschaft und Polizei am gestrigen Mittwoch.

Die Leiche des 17-Jährigen wies starke Kopf- und Schnittverletzungen auf, als Ursache wird fremde Gewalteinwirkung angegeben. Das Opfer war diesen Verletzungen erlegen, berichtete die Gerichtsmedizin Münster.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tötung, Geständnis, Bekannter, Büren
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2014 15:30 Uhr von Djerun
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
in der gegend um paderborn?
ich wüßte da eine gruppe
Kommentar ansehen
26.06.2014 15:45 Uhr von Pavlov
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.06.2014 15:52 Uhr von Dobitoc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der war aus der Aussenstelle Nordhagen
Kommentar ansehen
26.06.2014 16:05 Uhr von spoderman
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
“Je südländischer der Täter, desto geringer die Strafe". Das ist solch ein Humbug. Die Täter sind meistens Jugendliche, weswegen das weniger harte Jugendstrafgesetz angewendet wird. Torben P., der Berliner U-Bahn Treter, hat nach seinem Totschlagversuch auch nur drei Jahre (kann aber nach 2 Jahren vorzeitig raus) bekommen und das bestimmt nicht wegen seiner Herkunft. Aber bestimmt weiss der Laie mehr als der Richter. Daher sollte man das Gremium des Bundesgerichtshofs durch die Stammtischkommentartoren der Shortnewscommunity ersetzen.
Kommentar ansehen
26.06.2014 16:19 Uhr von spoderman
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Baoshan, ich weiss gar nicht, wieso man den Mord an einem armen Jungen als Anlass nehmen kann, Witze zu schreiben.
Kommentar ansehen
26.06.2014 16:28 Uhr von Pavlov
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@spoderman

Die Opfer sind nur nützliche Idioten ihres grenzenlosen Hasses.

Ok, nicht bei jedem ist es Hass, manchmal einfach nur übertriebene Vorurteile und inkonsistente Logik. Dennoch frage ich mich, wie sie hier immer so ein Theater veranstalten können, wenn ihnen die Opfer am Arsch vorbeigehen.
Kommentar ansehen
26.06.2014 18:27 Uhr von Daniel19888
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ DetectiveStavros
Ich wohne in Büren.
Es waren 2 Deutsche aus Brenken. Ging um ein Erbe. Das Opfer hat ein Grundstück oder Baufläche geerbt. Täter Eifersüchtig und so is es passiert.
Kommentar ansehen
26.06.2014 22:00 Uhr von Sickministry
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Starke Kopfverletzungen? Dem wurde die Kehle durchgeschnitten von seinem "KUMPEL"!!! WTF? dazu fällt einem doch nix mehr ein...und die Richter verhängen garantiert nach Jugendstrafmaß und der is nach 5 Jahren wieder frei... >_<*
Kommentar ansehen
26.06.2014 23:29 Uhr von shadow#
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ja spinn ich?
Erst wird die übliche "spekulative" Scheiße hochgevotet, dann der Kommentar mit dem Link rausgeschmissen aus dem klar ersichtlich ist dass der Täter Deutscher ist und als ob das nicht reicht, verbreitet das dumme Arschloch anschließend auch noch fremdenfeindliche Witze und die rechte Leserschaft jubelt.
Ganz großes Kino mal wieder, hier auf dem Nazispielplatz.
Kommentar ansehen
27.06.2014 08:27 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Baoshan - mit Verlaub und dem Dir gebührenden Respekt: Kriech wieder unter Deinen Stein oder geh zum Onkel Doc. Wie schreiben andere immer wenn es um Ausländer geht? "Der gehört lebenslang weggesperrt". Bei Dir könnte man Klapse empfehlen?

@spoderman - meinst Du die Hetztfraktion hier kennt den Unterscheid bei anderen? Wenn sie selber vorm Kadi stehen, dann jammern sie doch nach Jugendstrafrecht weil sie erst 25 sind.

@Sickministry - bei einem 19-jährigen kann man wohl davon ausgehen das Jugendstrafrecht zur Anwendung kommt. Und so nebenbei für Dich: egal ob Deutscher oder Ausländer.
Kommentar ansehen
27.06.2014 10:15 Uhr von chris2112
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also es handelt sich nicht um Ausländer, Rechtsradikale sondern um Deutsche. Sie waren sogar Freunde. Der 17jährige war sehr beliebt in Geseke, wo die Beiden herkommen. Angeblich haben sich die Beiden um ein Erbe gestritten. Immer diese Mutmaßungen vorher!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?