26.06.14 12:51 Uhr
 1.816
 

Bill Gates will mit erschreckender US-Energieverbrauch-Statistik aufrütteln

Der ehemalige Microsoft-Boss Bill Gates ist seit geraumer Zeit in einer Stiftung für die Dritte-Welt-Länder tätig.

Er nutzt immer wieder das Internet um erschreckende Statistiken über die Ungerechtigkeiten anzuprangern.

Sein letzter Tweet sorgte wieder für große Aufmerksamkeit, darin schrieb er: "Ein durchschnittlicher US-amerikanischer Kühlschrank verbraucht im Jahr so viel Strom wie neun Äthiopier".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Statistik, Bill Gates, Energieverbrauch
Quelle: huffingtonpost.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2014 13:11 Uhr von Schmollschwund
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich sterben auch 9 Äthiopier bei der Herstellung des Kühlschranks.....

Vermutlich geht´s bei seinem Aufruf eher darum, die marode Strominfrastruktur der USA zu entlasten ;)
Kommentar ansehen
26.06.2014 13:18 Uhr von ted1405
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
öhhhm .... er hat für die Info nun hoffentlich aber keine armen Äthiopier an die Steckdose angeschlossen, oder!?

Davon ab hätte ich jedoch nichts anderes erwartet. Ich frage mich allerdings, welche Änderungen er letztlich mit dieser Aussage bewirken möchte?
Mehr Computer für Äthiopien? Oder mehr Energie sparen in den Industrienationen? oder ... was?
Kommentar ansehen
26.06.2014 15:16 Uhr von the-driver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil: Ja, dann hohl du dir mal die hohlen Kühlschränke... Wie hohl. Ich hol mir mal nen Bier.
Kommentar ansehen
26.06.2014 15:58 Uhr von architeutes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt mal ehrlich was hat Bill Gates den bewirkt ??
Die Situation hat sich kein bischen verbessert , solange sie die Geburtenrate in Armutsländern nicht senken ,bleibt alles wie es ist.
Manchmal frage ich mich ob er das Problem nicht sehen will ,oder einfach nur im Gespräch bleiben möchte.
Ohne Mitwirken der Betroffenen ist das ohne Sinn.
Kommentar ansehen
26.06.2014 16:43 Uhr von Phyra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@architeutes
und deswegen sollte am besten keiner darueber reden? prima strategie um misstaende anzuprangern :D
Kommentar ansehen
26.06.2014 18:10 Uhr von architeutes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Phyra
Es wird doch darüber geredet , jeder kennt die Zustände in Afrika ,ich habe nur gesagt das sich nichts ändern wird .
Vermutlich nie wenn die Afrikaner nicht selber was tun.
Das ist nun mal so , mit der Wahrheit kommt man weiter , das ist wirkungsvoller als Nahrungsmittel.
Das ist nämlich der falsche Weg , Säcke mit Weizen zu schicken und glauben das löst das Problem ist schlicht kurzsichtig.
Kommentar ansehen
08.01.2015 19:43 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zustände in Afrika sind schlimm, immer mehr Kinder werden geboren und sterben weil sie zu viel sind.
Und die Kirche sagt: Ja, vögelt munter weiter, Kinder sind euer Segen ...
(Und wir haben mehr dumme Schafe die in die Kirche gehen und von denen wir Geld abpressen können)
Letzter Satz wird irgendwie anders formuliert von der Kirche...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?