26.06.14 12:33 Uhr
 1.607
 

Test: Alle Schminkstifte fielen durch - Verkaufsverbot in Baden-Württemberg

Vor kurzem untersuchten Kosmetiklabore der Chemischen und Veterinär-Untersuchungsämter (CVUA) Karlsruhe und Freiburg Schminkstifte, die zu Zeiten der Fußballweltmeisterschaft sehr beliebt sind.

Die Ergebnisse fielen verheerend aus, alle 14 getesteten Produkte, die bislang nicht namentlich genannt wurden, fielen durch. Als Konsequenz verbot das Verbraucherschutzministerium Baden-Württemberg den weiteren Verkauf der besagten Artikel.

Es lägen Verstößen gegen die europäische Kosmetikverordnung vor, in neun Artikeln wurde gar der verbotene Farbstoff Lackrot (CI 15585) entdeckt, dieser steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Fünf Proben enthielten unidentifizierbaren gelben Farbstoff.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fußball, Test, Baden-Württemberg, Schminke
Quelle: haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2014 12:37 Uhr von kuno14
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
lackrot?gottseidank nicht ferrarirot,muss immer an meinem lecken.lol

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Erneut Polizeiautos ausgebrannt
Düsseldorf: Zur Schlägerei in den Schadow-Arkaden gibt es ein Video
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?