26.06.14 11:57 Uhr
 140
 

Aspirin kann Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs senken

Eine neue Studie hat festgestellt, dass die geringe Dosierung mit Aspirin dazu führt, dass das Risiko an Bauchspeicheldrüsen-Krebs zu erkranken um 48 Prozent verringert.

Die Studie war auf mehrere Jahre angelegt und belegte sogar das Personen, welche diese geringen Dosen über 20 Jahren einnahmen das Risiko, um 60 Prozent senken konnten.

Da Aspirin äußerst preisgünstig ist, könnte es damit viele teurere Präparate ersetzen.


WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Risiko, Aspirin
Quelle: theguardian.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"
Maite Kelly verschüttet bei merkwürdigem Barauftritt Bier auf Boden und Gäste
Kuriose Fun Facts zu "Thor: Tag der Entscheidung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?