26.06.14 11:57 Uhr
 132
 

Aspirin kann Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs senken

Eine neue Studie hat festgestellt, dass die geringe Dosierung mit Aspirin dazu führt, dass das Risiko an Bauchspeicheldrüsen-Krebs zu erkranken um 48 Prozent verringert.

Die Studie war auf mehrere Jahre angelegt und belegte sogar das Personen, welche diese geringen Dosen über 20 Jahren einnahmen das Risiko, um 60 Prozent senken konnten.

Da Aspirin äußerst preisgünstig ist, könnte es damit viele teurere Präparate ersetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Risiko, Aspirin
Quelle: theguardian.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?