26.06.14 10:08 Uhr
 4.626
 

England: Geschäftsmann bestellte Essen zum Mitnehmen - nach Brasilien

Der Besitzer eines indischen Restaurants in Worthing (England) glaubte letzte Woche zunächst an einen Scherz, als er eine Bestellung aufnahm.

Der Direktor der Firma "Imperial Air Salvage" bestellte bei ihm 12 Currygerichte, diese wollte er mit zur Weltmeisterschaft nach Brasilien nehmen.

Dazu hatte der Geschäftsmann aus Bangladesch ein Flugzeug nach England gechartert, das Essen abholt, eine andere Maschine brachte ihn dann nach Brasilien. Insgesamt ließ er sich die Verköstigung seiner Kollegen rund 5.200 Euro kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Essen, Brasilien, Geschäftsmann
Quelle: worthingherald.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2014 10:10 Uhr von kuno14
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
ökologisch sehr grenzwertig,ansonsten aber nett..............
Kommentar ansehen
26.06.2014 10:44 Uhr von Hidden92
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn man das Geld hat, sowas ist einfach nur lächerlich.
Kommentar ansehen
26.06.2014 10:49 Uhr von DEvB
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ja ihr habt recht, die englische Küche ist nicht die beste, auch wenn sie sich in den letzten 15 Jahren stark gebessert hat.

Dennoch geht es da oben um indisches Curry, quasi das englische Nationalgericht und das ist einfach nur der Hammer. Selbst der beste Inder, den ich bisher in Deutschland gefunden haben, kann nicht mal ansatzweise mit einem mittelmäßigen Inder in England mithalten.

Da die meisten hier niemals in England waren und nur von ihren Vorurteilen gegen die "Inselaffen" leben, wie ich bei vielen anderen News hier feststellen konnte, wissen die meisten das natürlich nicht.

Ich empfehle jedem mal eine Reise durch England/Schottland. Ruhig mal mit den Leuten unterhalten, auch mal in die Pubs gehen und natürlich zum Inder. Dann werdet ihr feststellen, dass die Engländer nicht nur einen sehr guten Charakter haben und ausgesprochen nett sind, sondern uns von ihrer Einstellung her sogar sehr ähnlich sind. Jedenfalls ähnlicher als viele andere europäische Völker.

Aber das würde ja Weltoffenheit verlangen...und ich bin ja hier auf Shortnews...
Kommentar ansehen
26.06.2014 12:39 Uhr von Bobbelix60
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry DEvB, muss dich leider enttäuschen.....stimme dir vollkommen zu! Vorallem die Schotten und die Iren sind eine Unterhaltung wert. Die Pubs dort sind echt "geil". Sowas gibt es hier nicht.
Kommentar ansehen
26.06.2014 15:22 Uhr von sniffinglue
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ DEvB & Bobbelix60: hier gibt´s ja doch noch vernünftige Menschen die nicht nur klischeehafte Vorurteile pflegen. Ich bin ge­rührt.
Kommentar ansehen
28.06.2014 16:20 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß jetzt nicht, wie die Einfuhrbedingungen in Brasilien sind, aber ich würde doch mal annehmen, dass auch dort der Import tierischer Produkte nicht erlaubt ist. Waren es 12 verschiedene vegane Currygerichte?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?