26.06.14 09:30 Uhr
 897
 

USA: Mann bittet um Spenden, um sich seine 35 Kilo Hoden entfernen zu lassen

Dan Maurer aus den USA leidet und einer ungewöhnlichen Krankheit. Ein Lymphödem ließ seine Hoden so anschwellen, dass sie nun schon 35 Kilo wiegen und ihm laut seiner Mutter schon "bis zum Knöchel hängen".

Da die Krankheit Dan Maurer zunehmend belastete, entschied er sich nun für eine Operation. Die Versicherung trägt aber die Operationskosten nicht und deswegen bittet er jetzt um Spenden.

Die Hälfte der nötigen 20.000 Dollar wurde mit der Spendensammlung schon eingenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Operation, Hoden, Spenden
Quelle: oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2014 09:33 Uhr von Leimy
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Und warum trägt die Versicherung die Kosten nicht? Halten die die Entfernung für unnötige kosmetische Eingriffe?
Kommentar ansehen
26.06.2014 09:37 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Leimy:
Die Sache kommt us den USA. Die haben nun mal nicht das Krankenversicherungssystem wie wir. Da ist es oft schon die Frage ob jemand überhaupt Krankenversichert ist oder ob ihn, wenn er schon ein Leiden hat, überhaupt aufgenommen wird ohne horrende Beiträge zahlen zu müssen. (War vielleicht hier der Fall?)
Kommentar ansehen
26.06.2014 09:40 Uhr von Leimy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe schon bemerkt, dass es sich hierbei um die USA handelt. Doch dort ist ja meistens das Problem, dass die Leute gar nicht krankenversichtert sind. Er ist aber versichert, die Versicherung will aber nicht zahlen...
Kommentar ansehen
26.06.2014 10:33 Uhr von Kefe
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Warum muss ich jetzt an eine Southparkfolge denken? :D
Kommentar ansehen
26.06.2014 11:09 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ Leimy

Um Geld zu sparen, hat er wohl eine Versicherung abgeschlossen, welche solche Leiden nicht inkludiert.

Der Vorteil einer freien Versicherungswahl ist ja nicht nur, ob man sich sowas leistet oder nicht, sondern auch, welche Schwerpunkte man setzt oder was man weglässt.


Edit: Dass er das gesparte Geld nicht genutzt hat, um sich ein Notfallkonto anzulegen, ist leider symptomatisch für bestimmte Bevölkerungsschichten...

[ nachträglich editiert von Perisecor ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?