26.06.14 09:26 Uhr
 539
 

Tierversuche: Impfung stoppte das Wachstum von Hirntumoren

Ein Hirntumor wird normalerweise mit Operationen, Bestrahlungen und einer Chemotherapie behandelt.

Deutsche Forscher haben einen speziellen Impfstoff entwickelt, der dazu führt, dass bei Mäusen das Tumorwachstum gehemmt wird.

2015 wollen sie die Wirksamkeit dieses Impfstoffes dann auch an Menschen testen. Auf andere Krebsarten lässt sich diese Therapie aber nicht anwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wachstum, Maus, Impfung, Tumor, Tierversuche
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?