26.06.14 09:09 Uhr
 15.944
 

Dessau: Junge Pfleger veranstalteten perverse Todesspiele mit Demenzkranken

Vor dem Landgericht Dessau findet derzeit ein Berufungsprozess gegen zwei 29 und 34 Jahre alte Altenpfleger statt, welche unter ihren Kollegen als lustige Spaßvögel galten. Ihnen wird vorgeworfen, bettlägerige und demenzkranke Patienten schwer misshandelt zu haben.

So sollen sie eine alte Frau geboxt und ihr Intimspray ins Gesicht gesprüht haben. Mit einer weiteren alten Frau sollen sie Erstickungsspiele gespielt haben, indem ihr ein Kissen aufs Gesicht gedrückt wurde.

Wieder einer anderen Patientin sollen sie ins Gesicht gekniffen und ihr eine nasse Windel über das Gesicht gezogen haben, sie sollen bei ihren Taten teilweise "völlig überdreht" gewesen sein, so eine Zeugin. Gegen eine Verurteilung zu Bewährungsstrafen legten sie Berufung ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Misshandlung, Demenz, Pfleger, Dessau
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2014 09:41 Uhr von Kaseoner13
 
+45 | -0
 
ANZEIGEN
Berufung eingelegt?Stimmt da muss doch mehr drin sein als son bisschen Bewährung!
Kommentar ansehen
26.06.2014 09:48 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Kriegen Bewährung und legen Berufung ein, was wollen die denn mehr? Eine Belohnung?

Allein das die Bewährung bekommen, zeigt unser Menschenverachtendes System.

Waren ja eh nur Rentner, hätten die das mit Politikern oder Managern eines DAX-Konzern gemacht, wären die jetzt verschwunden.
Kommentar ansehen
26.06.2014 09:52 Uhr von kuno14
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
eigentlich könnte man in dem alter reife erwarten,scheint aber bei den kollegen auch nicht vorhanden zu sein........man man
Kommentar ansehen
26.06.2014 10:21 Uhr von Mingo82
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Ich weiß, das werden jetzt wieder einige als zu hart empfinden.
Ich empfehle sie an die Wand zu stellen.
Jemand der nicht mal mehr Respekt und Mitleid mit den Alten und Schwachen hat, wird auch innerhalb der Gesellschaft nicht sehr viel besser auftreten.
Kommentar ansehen
26.06.2014 11:03 Uhr von WasZumGeier
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"Und dafür habe ich im Krieg mein Leben riskiert? Na wunderbar."
Kommentar ansehen
26.06.2014 11:29 Uhr von maxyking
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke scheiße, ein zwei Jahre in der Klappse könnte eine heilende Erfahrung sein.
Kommentar ansehen
26.06.2014 11:29 Uhr von derSchmu2.0
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Bewährung...total übertrieben...die sollten 10 Tage Sozialdienst bekommen...am besten in einem Altersheim oder so...
...moment...

Kranke deutsche Rechtsprechung...
Kommentar ansehen
26.06.2014 11:44 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und wehe sie bekommen wegen solcher Kleinigkeiten kein gutes Zeugnis...
Kommentar ansehen
26.06.2014 11:49 Uhr von uaberlin
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
"Gegen eine Verurteilung zu Bewährungsstrafen legten sie Berufung ein. " Am besten den Richter auch in den Knast schicken der dieses Urteil gefällt hat..
Kommentar ansehen
26.06.2014 11:53 Uhr von El-Diablo
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.06.2014 11:53 Uhr von nohbgub
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne Worte !!!

[ nachträglich editiert von nohbgub ]
Kommentar ansehen
26.06.2014 12:33 Uhr von sooma
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"Die junge Frau [Hauptbelastungszeugin] weinte bei ihrer Aussage immer wieder. Die Männer sollen sie mit der Ankündigung, sie werde anderenfalls ihres Lebens nicht mehr froh, zum Schweigen verpflichtet haben. [...]

Gegen das Urteil waren sowohl die Angeklagten als auch die zuständige Staatsanwaltschaft in Berufung gegangen. Die Anklagebehörde fordert eine höhere Strafe, die abschreckend wirken soll." http://www.mdr.de/...

Ich hoffe, das war es dann mit der Bewährung. Abschaum.

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
26.06.2014 12:40 Uhr von bewer
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Der Richter, der in erster Instanz Bewährung gegeben hat, lässt wohl seine (Groß-)Mutter von handverlesenen Elitepflegern zu Hause pflegen. Das ganze wird natürlich videoüberwacht, dass er nie fürchten muss an so ein Dreckspack zu geraten. Anders kann ich mir nicht erklären, wieso er diesen Abschaum frei rumlaufen lassen möchte. Einfach nur krank!
Kommentar ansehen
26.06.2014 13:22 Uhr von Sylve
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Muss schlimm sein wenn die Eier so schnell nach innen wachsen-__-´
Kommentar ansehen
26.06.2014 14:34 Uhr von JustMe27
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr zwei, die ich mich fast schäme, euch Kollegen zu nennen, gehört auch nicht auf Bewährung. Ihr sollt sitzen. Demente quälen, es hackt wohl... Sowas sind doch keine Pfleger...
Kommentar ansehen
26.06.2014 15:47 Uhr von Dobitoc
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Diese kleinen Wichser, 5Jahre Knast, 500 Sozialstunden, und hoffendlich bekommen sie die Fresse voll im Knast
Kommentar ansehen
26.06.2014 17:34 Uhr von LeoloDeluca
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
29 und 34 Jahre jung? das halbe Leben ist vorbei!
Kommentar ansehen
26.06.2014 20:55 Uhr von Bokaj
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht fanden sie die erste Strafe ja selber als viel zu milde und sind deshalb in Bewöhrung gegangen. ;-)
Kommentar ansehen
27.06.2014 03:03 Uhr von majorpain
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kenne viele Altenpfleger und ich hab Respekt von ihnen. Aber sowas ich glaube die haben die Morphium Tabletten geschluckt oder Valeron irgendwas.

Die sollen hoffen das sie nicht mal gepflegt werden von den Enkel der alten Leute und nicht das sie am Krankenbett an dem Griff die Eier aufgehängt werden.
Kommentar ansehen
27.06.2014 06:36 Uhr von BeatDaddy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bewährung? So wird das nichts....
Kommentar ansehen
27.06.2014 10:02 Uhr von losmios2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
einfach nur zum kopfschütteln...
... und die justiz auch...
Kommentar ansehen
27.06.2014 12:45 Uhr von sooma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.06.2014 08:38 Uhr von Jonny1990
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Leute müssten jeden Tag in der Knastzelle die Toilette sauber machen....mit der Zunge!!!
Kommentar ansehen
28.06.2014 09:52 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vorweg: ja, dies ist eine absolute Sauerei.
Aber mal eine Frage an die Kommentierenden auf der ersten Seite: wer von euch arbeitet (tagtäglich) mit alten Menschen oder hat dies mal getan?
Ich habe in meinem Zivildienstjahr lernen müssen: man darf die Schicksale der Menschen (ihre Krankheiten, wie ihre Familie mit ihnen umgeht, ...) trotz aller Empathie nicht wirklich an sich heranlassen, sonst geht man kaputt dabei. Ja, man stumpft - leider - dabei ab. Man entwickelt - leider - einen Humor, der für Außenstehende abartig wirken mag. Und bei manchen geht es - leider - noch deutlich weiter. Klar darf das nicht sein, aber man sollte schon die Hintergründe bedenken, wenn man sich hier ein Urteil bildet. Nicht zuletzt die generellen Bedingungen für Bewohner und Mitarbeiter des Heims.
Ihr meint, ich dramatisiere das? Dann erzähle ich vielleicht noch, dass ich nach meiner Zivildienstzeit einen Bericht über einen Pflegeskandal gesehen habe und wirklich lachen musste - denn die dort geschilderten Probleme waren für mich in dem Jahr Alltag und noch die geringsten Probleme.

@ Wolfsburger
"Ah, Lars und Frank dürfen also wieder mit Foto gezeigt und beim Namen genannt werden."
Oft genug werden in BILD & Co. auch ausländische Namen genannt.
Kommentar ansehen
29.06.2014 08:50 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem muss sichergestellt werden, dass diese Typen nie mehr in der Altenpflege - und auch nicht mit sonstwie hilflosen Menschen - arbeiten.

Wenn das Schule macht, können wir uns ja schon mal auf unser Alter freuen. Eine Bewährungsstrafe ist ja geradezu ein Anreiz zu solchen Folterungen.

Aber egal, je schneller die Alten von der Bildfläche verschwinden, desto besser für unsere Rentenkassen, nicht wahr?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?