25.06.14 20:01 Uhr
 290
 

DBK und Zentralrat der Juden wollen Zusammenarbeit und Vertrauen verstärken

Die Deutsche Bischofskonferenz und der Zentralrat der Juden in Deutschland haben eine intensivere Zusammenarbeit beschlossen. Außerdem soll das gegenseitige Vertrauen beider Verbände gestärkt werden.

Das verkündeten der katholische Kardinal Reinhard Marx und der Präsident des Zentralrats, Dieter Graumann. Auf die bessere Zusammenarbeit hatten sich die Deutsche Bischofskonferenz, der Zentralrat der Juden und die Rabbinerkonferenz in Deutschland bei einem Treffen in Frankfurt/Main geeinigt.

Beide sprachen später von "guten und konstruktiven Gesprächen". Besonders soll die Kommunikation und Zusammenarbeit bei den Themen "Glauben" und "Miteinander der Religionen in der Gesellschaft" verbessert werden.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Zusammenarbeit, Vertrauen, Juden, Zentralrat, Zentralrat der Juden
Quelle: muenchner-kirchennachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden: Verpflichtende KZ-Besuche für Schüler gefordert
Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen
Zentralrat der Juden bezeichnet Erfolg der AfD als Armutszeugnis für Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2014 18:18 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist immer schön zu sehen, wie Rechtsgerichte Personen verfassungsrechtliche Grundrechte für sich beanspruchen, wenn es darum geht ihre Meinung kund zu tun.

Aber so..isses, gell! Ehemaligen KZ Wächter demokratische Grundrechte zu sprechen, ausgerechnet kriminelle Personen die wirklich keiner braucht, aber andere Intuitionen diese Rechte am liebsten absprechen!

Mehr Komiker braucht das Land! ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden: Verpflichtende KZ-Besuche für Schüler gefordert
Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen
Zentralrat der Juden bezeichnet Erfolg der AfD als Armutszeugnis für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?