25.06.14 18:52 Uhr
 500
 

USA: Gericht schließt Online-Fernsehdienst Aero

Der US-Dienst Aero wandelte lokales Antennenfernsehen in einen Stream für PCs und Tablets. Das Oberste Gericht entschied nun, dass Aero so das geistige Eigentum des Senders verletzen würden.

Der zahlungspflichtige Dienst wurde von Tausenden Amerikanern genutzt. Diese können nun nicht mehr über das Internet fernsehen. Nutzer hatten die Möglichkeit, Sendungen zeitversetzt zu schauen.

Aero wurde von mehreren großen Fernsehsendern verklagt. Aero bestreitet die Vorwürfe, sie hätten lediglich eine technische Lösung zum Fernsehguckern angeboten.


WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Online, Gericht, Urteil, Fernsehen, Aero
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter
Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis
Wismar: Zwei Männer klettern auf Lokomotive und sterben an Stromschlag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2014 19:16 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Sowas darf halt nicht sein..kein Service für den Kunden..teuer muss es sein, damit die Renditen stimmen ...dann darfst Du halt für jeden Fernsehsender dreimal bezahlen..die Richter freut es, denn s i e sind ja Anleger bei denen und lassen so was niemals zu..soviel zur freien Entscheidung von Richtern..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter
Saudi-Arabien erlaubt erstmals seit 35 Jahren wieder Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?