25.06.14 18:15 Uhr
 297
 

Benzin statt Diesel: Tank-Panne ist laut Urteil nicht steuerlich absetzbar

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem Urteil entschieden, dass eine Panne beim Tanken nicht steuerlich absetzbar ist.

Ein Mann hatte versehentlich Benzin statt Diesel getankt und damit seinen Motor kaputt gemacht. Die entstandenen Kosten für die Reparatur wollte er dann von der Steuer absetzen.

Die Richter argumentierten, mit der steuerlichen Entfernungspauschale seien alle Aufwendungen, die aus der Norm fallen, abgegolten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Panne, Benzin, Diesel, Tank
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2014 18:57 Uhr von TbMoD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland halt
muss jeder Pfurz gerichtlich endschieden werden weil irgendein ein Penner klagt.
Als ob die Gerichte nicht wichtigere Fälle hätten.
Kommentar ansehen
25.06.2014 19:02 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
geht das überhaupt?

ich mein sind die tankrüssel nicht so dass man mit einem benziner kein diesel tanken kann und umgekehrt?
Kommentar ansehen
25.06.2014 19:38 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ZzaiH:
Das habe ich auch immer gedacht, es aber nie ausprobiert. Somit kann ich das weder bestätigen, noch dementieren.
Wobei ja immer wieder Typen dabei sind, die meinen ´mit Gewalt geht alles.´ ;-P
Oder er hat so lange herum gefummelt, bis der Rüssel endlich gepasst hat. :-D
Kommentar ansehen
25.06.2014 20:28 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann keinen Diesel in einen Benziner tanken. Andersherum geht.
Und so selbstverständlich ist es nicht, dass es nicht absetzbar ist. Arbeitsweg ist schließlich eine berufliche Aufwendung und bei Unfällen zB, ist es ebenfalls nicht reine Privatangelegenheit.
Kommentar ansehen
25.06.2014 21:33 Uhr von Pils28
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, es ist im Prinzip von der Steuer absetzbar, da es besondere Belastungen sind, die der Erwerbsfähigkeit dienen. Das Gericht hat nur befunden, dass diese Kosten bereits von der Entfernungspauschale abgegolten sind.
Kommentar ansehen
25.06.2014 21:48 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28:
"...Arbeitsweg ist schließlich eine berufliche Aufwendung und bei Unfällen zB, ist es ebenfalls nicht reine Privatangelegenheit..."
Wenn du aber auf deinem Weg zur Arbeit nur ganz kurz anhältst um z.B. in der Bäckerei unterwegs ein Brötchen zu holen unterbrichst du deinen Arbeitsweg und es ist deine Privatangelegenheit. Ebenso dürfte es mit der Unterbrechung zum Tanken sein.
Auch ist ja nicht klar ob der betreffende PKW in obigen Falle überhaupt für den Weg zur Arbeit genutzt wird und ob der Tankfehler nicht in der Freizeit geschehen ist.
Beides würde meiner Meinung nach eine steuerliche Absetzbarkeit von vorne herein ausschließen.
Kommentar ansehen
26.06.2014 10:36 Uhr von HeiKa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Rosa-Munde
So vormuliert steht es bestimmt in gar keinen Vertrag!

Ausserdem geht es heir auch nicht um die Versicherung.

[ nachträglich editiert von HeiKa ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?