25.06.14 14:03 Uhr
 3.989
 

Neuer Trojaner bringt Online Banking in Gefahr

Der Cloud-Service-Anbieter Akamai warnt vor einer neuen Variante des Zeus Trojaners, der es in erster Linie auf Online Banking-Daten abgesehen hat. Betroffen sind vor allem umsatzstarke Großunternehmen.

Zeus ist mittlerweile zu einer Art "Crimeware-Baukasten" ausgebaut worden und enthält Werkzeuge, um Computer, Smartphones und Tablets mit der Malware Zeus Bot zu infizieren.

Die Angreifer können so Passwörter abgreifen und zwingen die Betroffenen durch ergänzende Textfelder bei vorhanden Webformularen zur Eingabe zusätzlicher Daten, wie etwa Bankverbindungen oder gar PIN-Nummern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Neuer, Gefahr, Trojaner
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
"Worlds Of Tomorrow": Animationsserie "Futurama" kehrt als Videospiel zurück
"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2014 14:03 Uhr von XFlorian
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Alle Daten werden zur Sichtung und zum Weiterverkauf an eine Kommandozentrale weitergeleitet. Häufig werden sie danach für gezielten Datendiebstahl oder Erpressungsversuche verwendet oder einfach an den Wettbewerber des Opfers weiterverkauft.
Kommentar ansehen
25.06.2014 15:24 Uhr von Naikon
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Aktiviert wird Zeus übrigens per *.pdf.exe (Mail Anhang), leider ist jeder Finanzbuchhalter zu dämlich um zu erkennen, dass dies nicht wirklich eine Rechnung ist.
Grundwissen
Kommentar ansehen
25.06.2014 18:38 Uhr von kingoftf
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Mist, leider kann ich .exe am iMac nicht öffnen.....

Immer diese Bevorteilung der Windows-User
Kommentar ansehen
25.06.2014 20:29 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wer sich an diesem Mist beteiligt, muß sich nicht wundern, daß er oder sie überfallen wird.
Kommentar ansehen
26.06.2014 10:04 Uhr von Adam_R.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mit Linux hat man dávor seine Ruhe. :-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?