25.06.14 13:39 Uhr
 1.192
 

England: Künstlerin möchte nackte Frauen vor Publikum "verschwinden" lassen

Die australische Künstlerin Emma Hack erlangte im Jahr 2012 weltweiten Ruhm, nachdem ihre Arbeit im Musikvideo "Somebody that I used to know" von Gotye verwendet wurde.

Die 41-Jährige hat ein Talent dafür, nackte Frauen mit Hilfe von Farbe "verschwinden" zu lassen, diese werden eins mit dem Hintergrund. Bis zum 2. August kann man ihre neuesten Kreationen in der Rebecca Hossack Galerie in London (England) bewundern.

Sie sagt, ihre Arbeit sei zeitaufwendig, bis zu 15 Stunden würde sie pro Bild benötigen. Nun will sie ihre Kunst auch zum ersten mal live vor Publikum demonstrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: England, Publikum, Künstlerin
Quelle: mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2014 13:47 Uhr von MacGp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn´s nicht klappt, hat´s trotzdem Spass gemacht!
Kommentar ansehen
25.06.2014 14:05 Uhr von Leimy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geht das auch andersrum?
Kommentar ansehen
25.06.2014 14:08 Uhr von quade34
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie dann weg sind, hat sich jeder eine mitgenommen.
Kommentar ansehen
25.06.2014 16:04 Uhr von sv3nni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
egal was man macht - wenn ne nackte frau dabei ist, ist der erfolg schon fast sicher ;)
Kommentar ansehen
08.09.2014 09:31 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ so..isses


Ach ne, lass mal, die 5cm fallen auch außerhalb nicht auf....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?