25.06.14 13:16 Uhr
 185
 

"U2"-Sänger Bono attackiert Apple wegen dessen AIDS-Engagement

Der Computerkonzern Apple sammelt seit Jahren mit den sogenannten "(Product) Red"-Produkten Geld für die AIDS-Hilfe und ein Teil davon bekommt die von "U2"-Sänger Bono gegründete "Global Fund to fight AIDS in Africa"-Stiftung.

Dem Musiker geht die Hilfe Apples jedoch nicht weit genug und er kritisiert, dass das Unternehmen nicht genügend auf diese Produkte hinweise.

"Apple ist so verdammt nervig still ob der Tatsache, dass sie 75 Millionen Dollar gesammelt haben", so Bono, der hinzufügt: "Sie sind wie eine Sekte".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Apple, Sänger, AIDS, U2, Engagement, Bono
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kelly Family" plant Comeback: Neues Album kommt im März
"Saturday Night Live" suspendiert Autorin wegen bösem Tweet über Trump-Sohn
Avelina Boateng singt Titellied zur neuen Disney-Serie "Elena von Avalor"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2014 14:27 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Apple ist so verdammt nervig still ob der Tatsache, dass sie 75 Millionen Dollar gesammelt haben"
... sprach der nervende Egozentriker.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kelly Family" plant Comeback: Neues Album kommt im März
Berlin: Neunjährige schreibt falsch parkenden Polizisten ein Knöllchen
Syrien: Psychisch gestörter Pole nach einem Jahr in Haft freigelassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?