25.06.14 12:45 Uhr
 290
 

Würzburg: Rechte Aufkleber im Mannschaftswagen der Polizei - Keine Strafe

In einem Mannschaftswagen der Polizei entdeckten im Mai Fußballfans Aufkleber, welcher der rechten Szene zuzuordnen waren.

Die Staatsanwaltschaft Würzburg sah darin weder eine strafbare Volksverhetzung noch eine Beleidigung. Deshalb wird gegen den verantwortlichen Polizisten nicht ermittelt.

Von Seiten der Bereitschaftspolizei läuft eine Prüfung, ob der Polizist disziplinarisch belangt werden kann.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Strafe, Rechte, Würzburg, Aufkleber
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2014 12:45 Uhr von angelina2011
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ich glaube die haben bei den Behörden ein Sommerloch und nichts zu tun. Wegen solch einem belanglosen Quatsch wird ermittelt. Die sollen sich mal um wichtigeres kümmern.
Kommentar ansehen
25.06.2014 14:47 Uhr von shadow#
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Da klebt ein Beamter Sticker auf Staatseigentum die man nicht zufällig am Kiosk kauft sondern an die man nur in übelsten Neonazi-Kreisen herankommt, die Kollegen interessiert das kein bisschen, die Vorgesetzten drehen Däumchen und anschließend wird wieder gejammert, warum der Bürger die Polizei nicht für voll nimmt.
Kommentar ansehen
26.06.2014 04:43 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...dürfen den Krankenwagenfahrer denn ihre Kutschen auch vollkleben, mit ironischen Aufklebern, vielleicht mit Werbung für Bestattungsunternehmen oder Plastische Chirurgie?
Das Motto ist: "Öffentlicher Dienst", da ist sowas fehl am Platze, wirkt unseriös, kann unnötig provokant wirken und die Fälle verkomplizieren...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?