25.06.14 12:22 Uhr
 761
 

Neue Forschung: Schizophrenie-Gefahr fördert Cannabis-Konsum

Eine neue Untersuchung hat ergeben, dass sowohl Schizophrenie als auch Marihuana-Sucht vom selben Gen stammen, was neue Forschungen jetzt bestätigt haben.

Für die Untersuchungen wurden über 2.000 Personen untersucht von denen 1.000 Personen angaben, Marihuana zu konsumieren.

Die Studie stellte zudem fest, dass Menschen, welche genetisch bedingt ein höheres Risiko in sich tragen, an Schizophrenie zu erkranken, auch eher zum Konsum von Cannabis neigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Forschung, Cannabis, Konsum, Schizophrenie
Quelle: hngn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2014 12:26 Uhr von Samsara
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
LOL!!!
Mir war schon immer klar, dass mit Cannabis-Konsumenten etwas nicht stimmen kann :DDD
Kommentar ansehen
25.06.2014 12:28 Uhr von ako82
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
bin ich jetzt schizophren?

nein bist du nicht!

wer hat das gesagt, wer war das?!?
Kommentar ansehen
25.06.2014 12:46 Uhr von CallMeEvil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Schattentaucher: Lies bitte die News nochmal durch.

@Autor: Der Titel ist falsch.
Kommentar ansehen
25.06.2014 13:09 Uhr von sporty13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

"Grund: es wäre vollkommen harmlos!"

Die News gelesen? Studie sagt absolut nichts über irgendwelche Gefahren aus.

Ich denke durch die Freigabe von sämtlichen Drogen würde es der Welt viel besser gehen.

Warum?
Drogenverbote machen NUR die Dealer reich. wird ein Dealer gefasst, kommt der nächste und verkauft sein Zeug teurer. Der Leidtragende ist der Konsument.

Prohibition in den USA und der War on Drugs mal bei Wikipedia nachschlagen...

Ich verstehe auch die Angst nicht, dass alle sich sofort eine Spritze setzen bei Legalisierung.
Ich bin gut aufgeklärt und würde nie Drogen nehmen und denke die meisten sehen das genauso.
Kommentar ansehen
25.06.2014 13:36 Uhr von Samsara
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@sporty13
#Ich bin gut aufgeklärt und würde nie Drogen#

Echt? Keine Drogen? Keine Zigaretten, kein Alkohol, kein Kaffee/Cola etc.? Warum glaub ich dir das nicht...?
Kommentar ansehen
25.06.2014 13:41 Uhr von sporty13
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Samsara

"Warum glaub ich dir das nicht...?"

Weil Sie selber konsumieren und dann davon ausgehen das alle anderen auch so sind.

Auf die Frage: Nein, absolut nichts, auch kein Alkohol oder Cola/Fanta usw.

Wobei mein Satz sich auf die heutzutage verbotenen Drogen bezogen haben. Sollte eigentilch ersichtlich sein.

[ nachträglich editiert von sporty13 ]
Kommentar ansehen
25.06.2014 14:14 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch logisch.

Bei mehreren Personen ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass eine dabei ist, die Cannabis mag.
Kommentar ansehen
12.07.2014 09:40 Uhr von floriannn
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Deshalb sollte die Regierung vermehrt die Bundeswehr im Inneren einsetzen, damit die Dealer endlich vertrieben werden! Lieber mal ein Bier trinken, ist wenigstens Gesund.
Kommentar ansehen
10.09.2014 16:04 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
// im falschen Beitrag gelandet.

[ nachträglich editiert von sooma ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?