25.06.14 12:16 Uhr
 148
 

Abzocke mit "Flappy Bird"-Klonen: 80 Prozent enthalten Schadsoftware

Seit dem Erfolg von "Flappy Bird" gibt es hunderte Kopien des beliebten Spielprinzips. Wie nun bekannt wurde, sind vier von fünf davon mit Schadsoftware verseucht.

Laut den Sicherheits-Experten von McAfee spähen 80 Prozent der "Flappy Bird"-Kopien die Daten der User aus. Die Apps greifen private Daten ab, verschicken SMS oder ergaunern sich Geld.

Aufgrund dieser erschreckenden Erkenntnis wird dringend geraten, beim Download von vermeintlich unterhaltsamen Apps sich vorher genau zu informieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Abzocke, Schadsoftware, Flappy Bird, Klonen
Quelle: spielesnacks.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2014 08:24 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
4 Minusse
, aber kein negativer Kommentar. SN wird zur Spielwiese von frustrierten Psychos.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?