25.06.14 12:14 Uhr
 244
 

England: Mann rief den Notruf, um zu fragen, welche Zutaten sein Burger enthält

Die Polizei der englischen Region West Midlands erhält jeden Tag rund 1.500 Anrufe, 50 Prozent davon stellen aber gar keinen Notfall dar, so auch der Fall, der nun veröffentlicht wurde.

Ein Mann aus Wolverhampton rief an, da er offenbar mit der Wahl seiner Mahlzeit unzufrieden war. Außerdem bestand er darauf, mit der Polizeiwache in Bilston verbunden zu werden.

Nach einer Weile gab er dann den Grund für seinen Anruf preis. Er säße bei McDonalds und wollte wissen, welche Zutaten enthalten seien.Als man ihm erklärte, dass dies kein Notfall sei, sagte er nur:"Ist es nicht? Okey dokey."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, England, Burger, Notruf
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2014 12:57 Uhr von knuddchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der Verpackung vom Burger stehen doch immer die Zutaten drauf, was enthalten ist o.O So hab ich das bei McDonalds gesehen. Wenn ers genau wissen, warum fragt er dort nicht nach, die können das ihm doch besser sagen, als die Polizei.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe
Juso-Chefin: Alle Migranten sollen bleiben dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?