25.06.14 12:02 Uhr
 73
 

Studie: 3D-Modell verbessert Erkennung von Brustkrebs

Eine neue Studie belegt, dass der Einsatz sowohl von 2D-Bildern als auch 3D-Darstellungen der Brust zu einer verbesserten Erkennung von Brustkrebs führt.

Für die Erstellung der 3D-Aufnahmen wird eine neu entwickelte Röntgentechnik namens "Tomosynthesis" verwendet.

Die Studie wurde in der Zeitschrift American Medical Association veröffentlicht und durch viele medizinische Zentren, welche diese Technik zur Erkennung von Brustkrebs einsetzen, unterstützt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Modell, 3D, Brustkrebs, Erkennung
Quelle: philly.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen
USA: Baseball-Fan lässt fast sein Baby fallen, um Ball zu fangen
HBO entwickelt eine "Watchmen"-Serie fürs Fernsehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?