24.06.14 19:09 Uhr
 369
 

Wiesbaden: BMW-Fahrer attackiert Taxi-Fahrer mit Pfefferspray

Letztens fuhr ein BMW-Fahrer mit seinem Auto auf einen Taxi-Parkplatz. Ein Taxi-Fahrer machte den BMW-Fahrer durch Hupen auf sein falsches Parken aufmerksam.

Er fuhr mit seinem Taxi seitlich an den BMW heran und wollte den BMW-Fahrer ansprechen.

Der BMW-Fahrer zog ohne Vorwarnung Pfefferspray hervor und besprühte den Taxi-Fahrer. Nach seiner Attacke fuhr er schnellstens davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: BMW, Fahrer, Taxi, Wiesbaden, Pfefferspray
Quelle: fnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2014 19:34 Uhr von Sirigis
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
BMW und Wiesbadener und Pfefferspray? Mal schauen was kommt, wenn der Täter tatsächlich ausgeforscht werden sollte.
Kommentar ansehen
24.06.2014 19:47 Uhr von Hirnfurz
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
War krassen dreiern?
Kommentar ansehen
24.06.2014 20:46 Uhr von kbot
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Letztens fuhr ein BMW-Fahrer..."
wtf? was ist das denn bitte? -.-
Kommentar ansehen
24.06.2014 21:08 Uhr von Hebalo10
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die nächsten News beginnen mit "Es war einmal".
Kommentar ansehen
24.06.2014 23:07 Uhr von Leif-Erikson
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich möchte bei dem hier vorherrschendem Schreibstil im Strahl kotzen.
Kommentar ansehen
25.06.2014 00:55 Uhr von fraro
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
BMW- und Taxifahrer: da sind mal die "echten" Helden der Strasse aufeinander getroffen.
Nur gut, dass es im ruhenden Verkehr passiert ist, sonst wäre vielleicht noch Schlimmeres passiert...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?