24.06.14 18:41 Uhr
 261
 

Schädlichkeit von Pestiziden für viele Tiere bestätigt - 800 Studien ausgewertet

Pestizide werden für das Bienensterben und auch sogar für Autismus verantwortlich gemacht. Ihre Schädlichkeit ist schon seit längerer Zeit bekannt (ShortNews berichtete).

Eine aktuelle Studie aus Frankreich, an der 29 Autoren mitgewirkt haben, bestätigt nun erneut die Schädlichkeit von Pestiziden. Für die Studie wurden insgesamt 800 ältere Studien ausgewertet.

Pestizide schaden Würmern, Schmetterlingen, Vögeln und Fischen. Die Autoren empfehlen, besonders die Regeln für Verwendung der Pestizide Neonicotinoide und Fipronil weiter zu verschärfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Tier, Pestizid
Quelle: unternehmen-heute.de