24.06.14 13:35 Uhr
 868
 

Mexiko: Trio musste nach Nutzung eines Ouija-Bretts ins Krankenhaus

Die Benutzung eines Ouija-Bretts, mit dem man angeblich mit Verstorbenen kommunizieren kann, endete für drei junge Mexikaner anders als erwartet.

Nur wenige Minuten, nachdem eine 22-Jährige aus San Juan Tlacotenco zusammen mit ihrem Bruder und ihrem Cousin das Brett nutzte, mussten sie in ein Krankenhaus transportiert werden.

Die Frau knurrte und kicherte unkontrolliert, die anderen klagten über Muskelkrämpfe, Halluzinationen und Schwierigkeiten beim Schlucken. Eine mögliche Besessenheit des Trios wollten Mediziner nicht kommentieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Krankenhaus, Mexiko, Nutzung, Trio, Ouija
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter
Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2014 13:41 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Drogen und/oder Autosuggestion
Kommentar ansehen
04.07.2014 11:11 Uhr von sullyjake78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Oh glaub da ruf ich gleich mal Sam und Dean an, die regeln das schon . *lol*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?