24.06.14 11:15 Uhr
 218
 

Berlin: 2013 gab es 5.800 Übergriffe auf Polizeibeamte

Der Berliner Senat hat nun eine Anfrage der CDU beantwortet und erklärt, dass es in der Bundeshauptstadt im vergangenen Jahr etwa 5.800 Übergriffe auf Polizisten gab.

1.500 Polizeibeamte wurden von Angreifern verletzt. 4.000 Mal gab es Widerstand gegen die Polizei. Zudem gab es viele Fälle von Bedrohung und Nötigung gegen die Beamten.

Die Polizei ist in Sorge, weil der Respekt gegenüber der Polizei nicht mehr vorhanden ist. Es herrsche dafür viel Aggressivität.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Übergriff, Polizeibeamte
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2014 11:15 Uhr von kleefisch
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn unsere Ordnungshüter mal so durchgreifen könnten, wie das in anderen Ländern üblich wäre, dann wäre der Respekt ganz schnell wieder hergestellt.
Kommentar ansehen
24.06.2014 11:34 Uhr von quade34
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Man könnte die Gutmenschen ja mal zum Praktikum bei der Polizei einladen.
Ebenso solche Leute aus den Kreisen der Drogenhändler-Unterstützer in die Suchtkliniken.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
24.06.2014 11:42 Uhr von Sirigis
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@kleefisch: ja, das wäre wohl notwendig, aber Politik und Justiz wehren sich massiv dagegen. Die Beamten werden im Stich gelassen, wo es nur geht. Natürlich gibt es auch gelegentlich ungerechtfertigte Übergriffe auf Bürger, aber das hat hier jedenfalls Seltenheitswert. Hier in Bayern, wo ich jetzt lebe, hat die Polizei noch einen weit besseren Rückhalt seitens der Politik und der Bürger, und ich sehe schon gravierende Unterschiede im Unterschied zu hessischen Großstädten, im Umgang mit Polizisten.
Kommentar ansehen
24.06.2014 11:54 Uhr von shadow#
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.06.2014 11:54 Uhr von sooma
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"[...] Es könne nicht sein, dass solche Menschen, die das Grundgesetz nicht achten und eine (illegale) Parallelgesellschaft hätten, in Deutschland tun und lassen könnten, was sie wollten. „Wo sind wir mittlerweile gelandet? Ist es schon so weit gekommen, dass die deutsche Polizei beziehungsweise der Staat sich (negativ) anpassen muss und wir unsere demokratischen Vorstellungen in gewissen Lebens-/Einsatzsituationen einschränken und aufgeben müssen?“

Der Entwicklung könne man nur mit ernsthaften Sanktionen Einhalt wie Geldstrafen, Kürzung oder Streichung sämtlicher Hilfen durch den Staat oder Gefängnis Einhalt gebieten. Eine „sanfte Linie“ bringe nach ihrer Erfahrung nichts. „Wenn die oben genannten Sanktionen nicht ausreichen, bleibt nur noch die Ausweisung. Denn in die Herkunftsländer möchte kaum einer zurück, da dort die Lebensbedingungen oft mangelhaft und nicht mit der hiesigen staatlichen Unterstützung zu vergleichen sind.“

Kambouris Hilferuf fand ein „überwältigendes Echo“, wie der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, formuliert. Unzählige Beamte aus ganz Deutschland meldeten sich bei der Zeitschrift „Deutsche Polizei“. Die meisten loben ihre Bochumer Kollegin, weil „sonst keiner den Mut hat, so etwas zu sagen oder die Zustände zu beklagen“. Die Angst bei dem Thema „sofort in die rechte Ecke“ gestellt zu werden, sei spürbar.

„Erschütternd ist, dass nach den Berichten auch Vorgesetzte dazu raten, Anzeigen wegen Beleidigung, Widerstand oder Körperverletzung gegen Täter ausländischer Herkunft zu unterlassen, „weil das nur Ärger bringt“, wie Malchow aus einer Zuschrift zitiert. [...]"

Quelle: http://www.faz.net/...
Und auch: http://www.sueddeutsche.de/...

Und der "schwarze Block" kann sich da selbstverständlich mit angesprochen fühlen.
Kommentar ansehen
24.06.2014 22:01 Uhr von dragon08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hier die Statistik Berlin:
http://www.berlin.de/...

Sehr interessant ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?