24.06.14 10:06 Uhr
 250
 

USA: Obama droht Putin mit weiteren Sanktionen

Präsident Barack Obama hat Wladimir Putin dazu aufgefordert, die Spannungen in der Ost-Ukraine nicht weiter zu befeuern, da Russland sonst mit weiteren Sanktionen belegt werden könnte.

Obama fordert Putin damit dazu auf, den Frieden zu unterstützen und keine weitere Versorgung von Separatisten zu unterstützen.

Sollte dies nicht der Fall sein, sieht Obama keine andere Wahl als die Sanktionen zu verschärfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Putin
Quelle: haaretz.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2014 10:40 Uhr von Pils28
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wurde nicht gerade ein russischer Grenzposten mit Granaten beschossen? Da haben wir für weniger sogar Patriots nach Syrien geschickt.
Wäre cool, wenn die Amis mal auf ihren eigenen Kontinent bleiben würden.
Kommentar ansehen
24.06.2014 11:52 Uhr von thugballer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich war nie Anti-Mainstream und halte immernoch vieles was auf SN verbreitet wird für totalen Stuss und Verschwörungstheorien, mit denen Menschen versuchen, ihr Leben ein bischen aufzupeppen.

Doch dass bei diesem Konflikt die Mainstream-Medien auf dem Maidan jegliche Gewalt gegenüber den Protestlern sofort verurteilten, während sie in der Ost-Ukraine jede Gewalt rechtfertigen werde ich ihnen nie verzeihen.

Wie kann denn ein vernünftig denkender Mensch mit ein bischen Rückgrat so was bringen? Wir leben doch nicht mehr in 1938, wo man für Befehlsverweigerung ins KZ kommt.

Und außerdem, waren unsere ganzen westlichen Politiker auf dem Maidan, zb.
- EU foreign policy chief, Catherine Ashton
- US Assistant Secretary of State, Victoria Nuland
- US-Senator John McCain:
"Ihr kämpft für die Zukunft eures Landes an der Seite der EU. Lasst euch sagen: Amerika steht an eurer Seite!“
- CDU-Außenpolitiker Elmar Brok
und viele viele mehr.

Jetzt stellt euch vor, die russische Polit-Elite wäre in Donezk aufmarschiert. SANKTIOOONEN.
Putin soll also die Menschen zurückpfeifen, die zu hunderten ihr Leben für ihre Freiheit und ihre Vision der Zukunft gelassen haben.

Merkt euch eins: Der Staat ist für das Volk und nicht das Volk für den Staat
Kommentar ansehen
24.06.2014 13:18 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, reizt den Russen! Bis aufs Blut!
Kann nur gut sein, was dabei rauskommt...
*rolleyes*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?