24.06.14 10:04 Uhr
 9.152
 

Schufa-Selbstauskunft kostenlos einholen

Vielen ist unbekannt, dass die Schufa die Möglichkeit einer kostenlosen Selbstauskunft über die Kreditwürdigkeit bietet, wenn diese angefordert wird.

Allerdings wird seitens der Verbraucherzentrale Sachsen kritisiert, dass die Möglichkeit zu dieser Auskunft nur schwer auf der Internetseite der Schufa zu finden ist.

Somit kann es leicht passieren, dass der Verbraucher auf dem kostenpflichtigen Angebot der Schufa landet, welches eine permanente Einsicht der Kreditwürdigkeit ermöglicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: kostenlos, Auskunft, Schufa
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2014 11:08 Uhr von PakToh
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@benni-88 spätestens über eine auskunft über die über dich gespeicherten Daten, welche jeder Anbieter dir auf verlangen heraus geben muß kriegst du eine gewisse "Auskunft"

Hier steht die Schufa auch in der Kritik nicht detailiert genug zu sein, aber das ist ein anderes Thema.
In dem Zusammenhang führten sie übrigens erst die Kostenlose Selbstauskunft ein, da sie diese eh anbieten mußten.
Kommentar ansehen
24.06.2014 13:04 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den allermeisten Angeboten wird nicht die Schufa befragt, sondern irgendwelche völlig merkwürdigen privaten Auskunftsfirmen, die aber nicht jedem die gleiche Auskunft geben. Bei der Selbstauskunft ist dann auch nichts zu finden.
So passiert es, dass Schufa und andere Firmen perfekte Auskünfte geben, während man bei Kreditanfragen, Autoleasing oder Ratenzahlung nur ein Kopfschütteln erhält.
Ich konnte früher als Gewerbetreibender (gegen Gebühr) auch die Kreditwürdigkeit anderer einsehen. Ich muss sagen, sie ist fast immer falsch und nahezu nutzlos. Ich nutze diese Dienste daher nicht mehr.
Kommentar ansehen
24.06.2014 14:57 Uhr von hexenwahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin für meine Selbstauskunft zur Bank. Die haben die Formulare da und helfen einem beim ausfüllen. Nach 4 Wochen erhält man dann von der Schufa die Selbstauskunft. Wobei man da wirklich nicht durchblickt. Und aktuell sind die Daten auch nicht wirklich.
Kommentar ansehen
24.06.2014 16:26 Uhr von RainerKoeln
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht:
Firmenauskünfte und SCHUFA Auskünfte sind 2 Paar Schuhe...

@Butzelmann:
Nach dieser Logik dürfte kein Mensch mehr einen Kredit bekommen. Völliger Schwachsinn. Jeder der ein festes Einkommen hat, das den Kredit bezahlen kann, bekommt auch einen. Es sei denn, man steht negativ in der Schufa, aber dann ist man wohl selbst schuld.
Kommentar ansehen
24.06.2014 16:33 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei facebook freiwillig mitmachen, sich bei der Schufa dann aufregen...kopfklatsch...

Man könnte direkt hin gehen, man könnte anrufen, man könnte auch eine E-Mail schreiben und um Hilfe bitten. Bitten, bitten, bitten aus den einfachsten Beweggründen heraus. Mal sehen, wie schnell die Kosten dann steigen, mal sehen, wie schnell die Transparenz herstellen ;)
Kommentar ansehen
24.06.2014 17:02 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist die News? Kostenlose Schufa-Selbstauskunft ist bereits seit dem 1.April 2010 möglich.
Kommentar ansehen
24.06.2014 18:13 Uhr von Pantherfight
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Schufa ist eine korrupter Verbrecherauskunftsladen der vielen Menschen völlig ungerecht das Leben erschwert weil die meisten Pennerfirmen mehr Rechte haben, jemanden negativ eintragen zu lassen als das es Schutz vor unberechtigten Einträgen gibt.

Die Schufa sollte sofort angeschafft werden.
Kommentar ansehen
24.06.2014 19:07 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Newswert ist der - aber dazu muss man Original lesen -, dass es geht, aber schwer zu finden ist. In der Quelle gibts eine Anleitung, die kostenlose Version zu finden.
Tricky, aber es geht.
Dazu passt der Schufe-Wahlspruch perfekt: "Wir schaffen Vertrauen".... ;)
Kommentar ansehen
24.06.2014 20:54 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, ist es wahr?
Die Schufa hat neben einer kostenlosen Auskunftsmöglichkeit noch eine andere die Kosten verursacht?
Wie kann denn sowas passieren, da muss ein Missgeschick vorliegen!

Das wird doch sicherlich im Kleingedruckten ganz genau beschrieben, dass das ein bedauerlicher Irrtum ist! Sein muss!!!
Es soll da einen Punkt auf dem Dokument geben, in dem dass ganz genau erörtert wird!
Und zwar handelt es sich um einen "Mikropunkt"!

http://www.google.de/...

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
25.06.2014 08:10 Uhr von Blu21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich habe 1x 7.80 bezahlt kann jetzt aber jeder zeit schauen , und dann kann ich auch Eintrage ausdrucken also STRG+A dann in Word oder Text editor und Drucken , Nervig ist nur deren Score Bewertung und so was und Wenn mann ruckfragen hat und um Löschung bestimmter dinge bitte irgend wie keine Reaktion erfolgt
Kommentar ansehen
29.06.2014 14:15 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der DDR lief sowas alles über die Stasi!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?