24.06.14 09:48 Uhr
 208
 

Experten: Überfischung muss sofort gestoppt werden

Ein Expertengremium in Oslo hat die Regierungen der Welt jetzt dazu aufgefordert, innerhalb der nächsten fünf Jahre harte Maßnahmen gegen die Überfischung der Weltmeere zu ergreifen.

Das könnte unter anderem sogar zu totalen Fangverboten für die Fischindustrie führen, um die Ausrottung bestimmter Fischbestände zu verhindern.

Mit diesem Thema beschäftigt sich der Globale Meeresausschuss, welcher aus pensionierten Politikern besteht. Der Ausschuss fordert zudem eine bessere Kontrolle der Erdöl-Förderung auf hoher See sowie der Gas-Förderung, um eine Verschmutzung der Meere einzudämmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Welt, Fisch, Meer, Überfischung
Quelle: in.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2014 13:10 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos
Wo lockt der Reibach wenns bald nix mehr zu holen gibt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?