24.06.14 09:37 Uhr
 581
 

USA: Extremwetter durch veränderte Starkwindbänder?

Forscher haben in den USA die Winde in der Troposphäre genauer untersucht und festgestellt, dass die dort existierenden neu entstanden Wellen zu Extremwetter führen können.

Die Entstehung dieser sogenannten Wellen in Starkwindbändern wird von den Wissenschaftlern mit der globalen Erwärmung in Verbindung gebracht.

Eine solche Vermutung konnte sogar untermauert werden, weil der britische Forscher James Screen eine deutliche Veränderung der Starkwindbänder aufgrund dieses Effektes auf der nördlichen Halbkugel festgestellt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Wetter, Wind
Quelle: nvonews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2014 11:39 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tropospheric Aerosol Geoengineering
Over-the-horizont-radar

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?