23.06.14 18:22 Uhr
 477
 

Österreich: Nachtzug verlor Waggons - Fahrgäste in Panik

Zugpassagiere vernahmen gegen 22:30 Uhr im Nachtzug von Bregenz nach Wien ein lautes Krachen. Es entstand für viele Reisende der Eindruck, dass der Zug entgleist oder gegen ein Hindernis gestoßen sei.

Ein Mitreisender erzählt, dass einige Fahrgäste in panischer Angst laut aufschrien. Bahnmitarbeiter reagierten sofort mit dem Ziehen der Notbremse. Kurz danach öffneten sie die Waggontüren und der Blick auf die etwa 100 Meter abgehängte Lok war sichtbar.

Die Versuche, die Lokomotive wieder mit dem ersten Waggon zu verhaken, scheiterten jedoch. Die Ursache lag an einem Riss des Zughakens am ersten Waggon. Bis zwei Stunden Verspätung kamen zustande, da die am Ende des Zuges befindliche Nachschiebelokomotive den Zug zurück nach Bludenz bringen musste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Verlust, Wien, Zug, Panik, Waggon, Nachtzug
Quelle: vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2014 13:42 Uhr von Tattergreis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte den keiner Kabelbinder oder Panzertape dabei?

Mc Gyver lässt grüßen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?