23.06.14 16:36 Uhr
 547
 

NL: Vorbestrafter Pädophiler verklagt Bürgermeister wegen Adressveröffentlichung

Sytze van der V. ist ein vorbestrafter Pädophiler und will nun den Bürgermeister von Amersfoort verklagen, weil dieser die Adresse von van der V. publik gemacht hat. Der Straftäter fordert deshalb nun Schadensersatz von Bürgermeister Bolsius.

Van der V. ist im Mai 2014 in eine Seniorenwohnung in Amersfoort gezogen. Direkt darunter befindet sich eine Kindertagesstätte. Der vorbestrafte Mann behauptet nun, er habe davon beim Einzug nichts gewusst.

Am letzten Samstag erhielten die Nachbarn einen Brief von der Stadt, worin sie über von van der V. aufgeklärt wurden. Seitdem gibt es Demonstrationen in der Stadt und die Bürger fordern, dass van der V. aus seiner Wohnung auszieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Veröffentlichung, Bürgermeister, Anzeige, Adresse, Pädophiler
Quelle: nltimes.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2014 16:43 Uhr von magnificus
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Der Bürgermeister hat sie doch nich alle.
Kommentar ansehen
23.06.2014 16:50 Uhr von magnificus
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Was wir wollen ist nicht von Bedeutung.
Ein Bürgermeister darf so nicht handeln. Er hätte andere Möglichkeiten, die seinem Amt entsprechen, nutzen können.

Bei jedem Furz, den ein Politiker lässt heißt es buhhhbähhh
die schon wieder.
Und hier soll ich das, weil es gegen einen verurteilten Straftäter geht, gut heißen?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
23.06.2014 17:17 Uhr von Kaseoner13
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Das sollte man genauso wie in Amerika machen.Die kompletten Daten,also auch Wohnort,ins Netz setzen.Damit jeder weis ,was für ein Dreckschwein in der Nachbarschaft wohnt.Der Hund will noch den Bürgermeister verklagen?Der ist sich der Tragweite und asoziales Verhalten nicht bewusst und hat keine Rechte mehr.
PS:Natürlich spielt es eine Rolle was wir wollen.Das ist nicht nur ein normaler Straftäter.Wir wollen das unsere Kinder und Frauen vor solchen Missgeburten ein Stück weit geschützt sind.Ja das halte ich für richtig!
@magnificus PS ist an dich gerichtet
Kommentar ansehen
23.06.2014 17:26 Uhr von magnificus
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Kaseoner13

Dein PS kannst du dir klemmen, wenn du meine Worte nicht richtig verstehst.
Leute wie euch will ich auch nicht in der Nachbarschaft.

Ich lass mir von euch doch nicht was nachsagen, das so nie geschrieben wurde.
Ihr prügelt auf Grundrechte ein, nur weil es euch in den Kram passt. Pfuii

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
23.06.2014 18:01 Uhr von ted1405
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Ich find´s immer wieder herrlich ...

Da wird von einen "Pädophilem" gesprochen und ein Großteil geht gleich davon aus, das selbiger bereits Kinder verschleppte oder garantiert noch verschleppen wird.

Ich gehe davon aus, dass sich der größte Teil aller Pädophilen der Falschheit solchen Handelns sehr bewusst ist und ein (leider geringerer Teil) niemals im Leben egal in welcher Weise Hand an ein Kind anlegen oder es zu irgend etwas nötigen wird.
Der größte Teil der Pädophilen wird aufgrund des Besitzes von kinderpornographischen Materials verurteilt. So lange sie dafür nicht einen einzigen Cent ausgegeben haben (und damit die Erstellung solchen Materials fördern), heiße ich ihr Verhalten zwar nicht gut, sehe aber darin auch keine konkrete Bedrohung.

... aber wie immer ist es natürlich sehr viel einfacher, alle über einen Kamm zu scheren und allesamt mit "Schwanz ab"-Rufen zu überdecken ...

Fakt ist:
Was der Bürgermeister sich da erlaubt hat ist ohne Frage falsch. Er hätte gern seinen Einfluss geltend machen können, dass der Mann dort nicht einziehen darf. Ebenso kann er seinen Einfluss auch dazu nutzen, ihn zum Ausziehen zu bewegen oder ihm eine alternative Wohnung fernab von Kindergärten oder ähnlichem zu besorgen.

Allerdings die Anschrift zu veröffentlichen ist unter aller Sau.
Kommentar ansehen
23.06.2014 18:40 Uhr von bpd_oliver
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hier steht übrigens, warum er als Pädophiler vermerkt ist:
http://www.volkskrant.nl/...

Er hat 2009 in Woensel, einem Bezirk von Eindhoven, mehrere Jungen missbraucht und wurde dafür rechtskräftig verurteilt.
Kommentar ansehen
23.06.2014 19:12 Uhr von ted1405
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Sijamboi:

Es ist toll, dass Du dieses Hintergrundwissen hast.
Aus der Shortnews war es nicht ersichtlich. Also halt´ Dich mal ein bisl mit Anschuldigungen in meine Richtung zurück.

Darüber hinaus ändert es natürlich das Bild.

Und wenn er die Auflage hat, dann hätte der Bürgermeister schlicht und einfach auch eine sofortige Räumungsklage erzwingen können, anstatt selbst gegen Gesetze zu verstoßen.
Kommentar ansehen
23.06.2014 21:27 Uhr von Kaseoner13
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
so @magnifurtz

Mein PS klemme ich mir nicht das ist meine Meinung.Und Assis die Kinderficker deckeln sind genauso verpeilt.Ich finde der Bürgermeister hat nicht schlecht gehandelt.Sein Amt missbraucht?Mmmhh vielleicht,aber für eine gute Sache.Jeder sollte es wissen.Genau solch liberale Scheiße"von wegen alle sind gleich" So etwas verdient keine Grundrechte mehr.Und das "Pfui" am Ende deines bla bla ist bestimmt :Das du Mist an den Händen hast vom Grütze schreiben.
Kommentar ansehen
23.06.2014 21:31 Uhr von magnificus
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
So angepisst, weil ich dich erwischt hab?!

War ja nicht schwer.

Ohh, ich sehe gerade, ein Neuer User mit Manieren. Hätte ich gleich schauen sollen, dann wäre mir dein Gesülze erspart geblieben.
Aber jetzt weiss ich es ja!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
23.06.2014 21:32 Uhr von Kaseoner13
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Achso,ich will Eure Meinungen lesen,wenn jemand eure Frau oder Kind missbraucht.Irgendwann ist Schluss mit lustig und nur zu sagen:Ja ist schlimm,aber........! Außerdem erwischt?Bei was?Du hast den Knall echt nicht gehört!Aber du hast Recht und ich hab meine Ruhe!Schönen Abend noch!

[ nachträglich editiert von Kaseoner13 ]
Kommentar ansehen
24.06.2014 01:59 Uhr von Frambach2
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
An alle Berufsempörer hier, die meinen als pseudo Gutmenschen für die Persönlichkeitsrechte eines vorbestraften Pädophilen in den Kampf ziehen zu müssen... Dieser "Sorte Mensch" sind die seelischen und körperlichen Konsequenzen sowie die Folgewirkungen seines Handelns gänzlich gleichgültig. Wo bleibt der glorreich vollmundige Einsatz für die Würde und das Lebensrecht der unschuldigen Opfer. Diese "Menschen" müssen wie schwere Straftäter behandelt werden, ich bin es leid, dass unser Rechtssystem das Schicksal der Opfer regelrecht verhöhnt.
Daumen hoch für den Bürgermeister, sehe ich genauso!!!!
Kommentar ansehen
24.06.2014 07:26 Uhr von Kaseoner13
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Leider ist unsere Gesellschaft so geworden.Wenn schlimme Dinge geschehen dann wird sich drüber aufgereget,aber Zivilcourage ist für die meisten ein Fremdwort und noch besser,dieses noch schön zu reden. Sollte wirklich mehrere geben die eine Lanze werfen,um solchen Abschaum das Leben schwer zu machen.
Kommentar ansehen
24.06.2014 10:13 Uhr von sooma
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ted1405:

"Da wird von einen "Pädophilem" gesprochen und ein Großteil geht gleich davon aus, das selbiger bereits Kinder verschleppte oder garantiert noch verschleppen wird."

Hinlesen soll helfen...

Sijamboi schreibt es doch in der News: "Sytze van der V. ist ein vorbestrafter Pädophiler" oder der Wortlaut in der Quelle: "The convicted pedophile"...

Und wenn man dann noch weiterliest, wirds einem ganz schummerig: "Five years ago, Sytze van der V. made the news when he was convicted of sexually abusing young boys. [...]

“It doesn’t matter. I’m not Robert M.” Robert M. was convicted for sexually abusing babies and toddlers in a daycare center. This is not his taste, he tells RTV Utrecht."

Nicht sein Geschmack - die Opfer müssen also schon Grundschulalter haben?! *kotz* Abschaum.
Kommentar ansehen
24.06.2014 10:40 Uhr von sooma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Gesetze sind dafür da, dass man sie einhält, nicht dafür dass man sie seinem Gusto anpasst."

Das erkläre doch bitte nochmal Herrn van der V., danke.
Kommentar ansehen
24.06.2014 11:29 Uhr von PakToh
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Bürgermeister verknacken!

Und um mal den ganzen geistigen Tieffliegern hier etwas mit zu geben: Pädophil heißt erstmal nur, dass er eine Neigung hat, nicht dass er jemals irgend etwas getan hat.
Nun er ist vorbestraft, heir steht nur nicht weshalb, nur mal so als Einschub.

Sollte er noch auf Bewährung sein wäre das Fern halten von Kindern und Kindertagesstätten eine Bewährungsauflage.
Auch darüber hinaus kann (und sollte) das Gericht ihm dies mit auf geben.
sollte der Bürgermeister ihn dort Wissentlich Wohnen lassen? - auf gar keinen Fall, zu seinem und zum Schutz der Kinder nicht! (Man legt auch kein Messer vor einen Suizid-Gefährdeten und geht dann weg!)
Was hätte er tun sollen? - Dem Mann eine andere Wohnung zuteilen. Das hätte kurzfristig eine Sozialwohnung oder ähnliches sein können.
Es kann, wenn auch unwahrscheinlich, seind ass der Mann nicht wußte dass dort eine KiTa ist, dann aber hätte es sein eigenes Interesse sein sollen dort weg zu kommen.
Wenn er sich dann wehrt und dort bleiben will, dann kann man evaluieren, was man weiterhin tun kann, aber einfach die Mistgabeln und Pechfackeln raus holen sit Scheiße!

Zudem (da seine Strafakte und vorgegebenen Vergehen hier ncith genannt wurden) sollte man auch bedenken, was er für ein ensch ist.

In Amerika gibt es Kinder von 8 Jahren, die als Sexualstraftäter gelten, weil sie beim Aussteigen aus dem Bus die Brust ihrer Lehrerin gestreift haben oder aber einer Mitschülerin einen Kuss gegeben haben.
würdet ihr den Auch mit Mistgabeln aus der Kita werfen, wenn er dort ein Praktikum machen will?

von daher: Der Artikel enthält viel zu wenige Informationen für die gequirlte Scheiße die einige hier Reflexartig von sich sondern!
Kommentar ansehen
24.06.2014 11:53 Uhr von PakToh
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Sijymboi Ich bin kein Pädo-Verteidiger, ich lebe nur gerne in einem Rechtsstaat und habe was gegen Menschen, die sofort Mistgabeln heraus holen, nur weil sie ein Schlüsselwort wie "Pädophil" lesen, ohne jeglichen Hintergrund!

Und die Diskussionen hier waren komplett ohne Hintergrund.

Dazu dann noch: Ja Kinderschänder kriegen meiner Meinung nach viel zu geringe Strafen!

Mein Ich bin gegen Todesstrafen, denn dabei kommen unweigerlich auch stets Unschuldige um.

Und wie ich bereits geschrieben habe: Entweder hat er gegen Bewährungsauflagen verstoßen, dann hätte man ihn direkt in den Knast schicken können - oder aber er hat Rechtsstaatlich kein Unrecht getan, dann kann man nciht einen wütenden Mob auf ihn hetzen, egal was er einmal getan hat (da er die Strafe heirfür verbüßt hat!).

Natürlich sehe ich es genauso, dass man die Kinder vor erneuten Übergriffen schützen muß, aber erstens sind hier auch Eltern gefragt und zweitens ist die Methode des Bürgermeisters mal ganz unterste Schublade!
Kommentar ansehen
24.06.2014 12:18 Uhr von sooma
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Nun er ist vorbestraft, heir steht nur nicht weshalb, nur mal so als Einschub."

@PakToh: Solche Relativierer wie Du können ihm ja die Couch freimachen.

"Der Mann ist ein vorbestrafter Kinderficker. Der hat mehrere Kinder missbraucht und war dafür im Knast. Nach seiner Entlassung bekam er die Auflage, sich aus Eindhoven (Tatort) fern zu halten und aus der Nähe von Kindern zu bleiben. Trotzdem versucht er immer wieder, in der Nähe von Schulen und Kindergärten zu ziehen. Im letzten april wurde er noch aus Zeist weggejagt, weil er dort ne Wohnung direkt gegenüber vom Kinderspielplatz bezogen hatte.

Der Kinderschänder ist unbelehrbar, unheilbar und liegt täglich auf der Lauer, um sich wieder ein Kind zu holen. Für son Abschaum hast Du auch noch gute Worte übrig? Soll er mal direkt neben Deinem Kind sitzen?" (Zitat: Sijamboi)
Kommentar ansehen
25.06.2014 12:07 Uhr von psycoman
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Vorbestrafter Vergewaltiger oder Kinderschänder, wenn überhaupt, denn Pädophilie ist nicht strafbar, aber das verstehen viele wohl nicht.

Es ist doch ganz einfach. Der Mann hat seine Strafe abgesessen und ist nun wieder wie jeder andere auch zu behandeln, darf also wohnen wo er will und niemand hat von seiner Strafe zu erfahren.

Außer in den Niederlanden werden die Daten aller Straftäter veröffentlicht oder Straftäter sind in der Wahl ihrer Wohnung eingeschränkt, dann kann er sich nicht beschweren.

Nur die Daten von Vergewaltigern oder gar nur Kinderschändern, zu veröffentlichen wäre aber seltsam, denn etwas schützt man die Bürger, indem man alle bekannt gibt, oder überhaupt keine.
Kommentar ansehen
25.06.2014 15:15 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Sijamboi:
"In seinen Auflagen steht, dass er sich von Kindern fernhalten soll. "

Aha, dann muss er da natürlich wegziehen, außer die Tagesstädte kam erst nach ihm dahin, was ich einfach mal bezweifle.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?