23.06.14 15:27 Uhr
 8.520
 

Moderatorin bezeichnet Mann als Mörder: MDR steht vor Gericht

In einer "Brisant"-Sendung wurde ein Mann als Mörder bezeichnet, wogegen dieser sich nun gerichtlich gegen den produzierenden Sender MDR wehrt.

Der 49-Jährige sagt, er habe sich lediglich in Notwehr verteidigt und das Öffentlich-Rechtliche habe kein Recht ihn nun zum Mörder abzustempeln.

Der Sender rechtfertigt sich, dass man davon ausgehen könne, "dass die Zuschauerinnen und Zuschauer den Begriff ´Mörder´ in dem konkreten Kontext nicht im juristisch-technischen Sinne, sondern als Stilmittel verstehen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Gericht, Mörder, MDR
Quelle: dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2014 15:31 Uhr von kuno14
 
+62 | -3
 
ANZEIGEN
mord als stilmittel?
Kommentar ansehen
23.06.2014 15:44 Uhr von httpkiller
 
+40 | -5
 
ANZEIGEN
Ich verwende auch immer Massenvergewaltiger als Stilmittel wenn ich jemanden beschreibe. Keine Ahnung warum der sich so aufregt.
Kommentar ansehen
23.06.2014 15:57 Uhr von BeforetheRun
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt wundert mich einiges überhaupt nicht mehr, wie manche in Kategorien rein stilistisch eingeordnet werden!!
Kommentar ansehen
23.06.2014 16:05 Uhr von Dracultepes
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Sender rechtfertigt sich, dass man davon ausgehen könne, "dass die Zuschauerinnen und Zuschauer den Begriff ´Mörder´ in dem konkreten Kontext nicht im juristisch-technischen Sinne, sondern als Stilmittel verstehen"."


Man muss die Dummheit der Menschen nicht auch noch unterstützen. Nur durch solche Berichterstattung kommen Leute auf die Idee ein Mörder sei jeder der jemand anderes umgebracht hat.
Kommentar ansehen
23.06.2014 16:07 Uhr von perMagna
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
""dass die Zuschauerinnen und Zuschauer den Begriff ´Mörder´ in dem konkreten Kontext nicht im juristisch-technischen Sinne, sondern als Stilmittel verstehen"."

Funktioniert auch mit rechtsradikal, europafeindlich, islamfeindlich, ausländerfeindlich usw.
Hauptsache die Story steht.
Kommentar ansehen
23.06.2014 16:19 Uhr von auru
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Publikum schließt der Begriff Mörder auch Todschlag mit ein. Jedenfalls handelt es sich das vorsätzliche Töten menschlichen Lebens ohne zwingenden Rechtfertigungsgrund.
Das ganze hier ist öffentliche Verleumdung.
Kommentar ansehen
23.06.2014 16:43 Uhr von MurrayXVII
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist keine Rechtfertigung sondern eine Ausrede wie man sie von den öffentlich rechtlichen gewohnt ist.

Da werden auch mal Reportagen zusammen geschnitten so dass von den Personen über die berichtet wird ein völlig falsches Bild entsteht und dann wird behauptet man hätte nicht gegen die Grundsätze verstoßen...

[ nachträglich editiert von MurrayXVII ]
Kommentar ansehen
23.06.2014 17:30 Uhr von thugballer
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2014 17:36 Uhr von LeoloDeluca
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Am besten komplett abstellen diesen Müllsender.
Kommentar ansehen
23.06.2014 17:50 Uhr von MrFloppy89
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Dass der MDR der reinste Dreckssender ist, ist nicht erst seit gestern bekannt.

http://www.flurfunk-dresden.de/...
Kommentar ansehen
23.06.2014 19:35 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat sich die nette Däm.., äh Dame wohl etwas in der Wortwahl vergriffen, oder wer ist für das gesprochene Wort zuständig?

Der Zuschauer versteht erstmal garnichts, sondern "denkt" sich seinen Teil!
Die Rechtfertigung des Senders spricht natürlich Bände, da hat der Anwalt schön tief in die Kiste gegriffen!
Wenn er seine Argumentierung auch noch beweisen soll, dann schon mal von hier aus die besten Wünsche und viel Glück!!!
Kommentar ansehen
23.06.2014 20:15 Uhr von ms1889
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
was sie wohl ehr wollten: einen mörder produzieren..durch meinungsmache.

darum finde ich das ausser polizeiliche suchanfragen sowas nichts im tv/radio/zeitschrieften zu suchen hat...den meinungsfrei, wie es die gesetze vorschreiben, geht kein jornalist/redakteur daran.
Kommentar ansehen
23.06.2014 20:18 Uhr von middleofnorthendgerm
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Moderatorin findet es bestimmt auch nicht lustig, wenn man sie als GEZ-Nutte bezeichnet!!!!!!

In der Regel hilft es, wenn man da Hirn einschaltet, bevor man den Mund aufmacht.... sofern vorhanden!

Das hat schon was von Vorsatz, meines Erachtens wird da schon ein Straftatbestand erfüllt und die Rechtfertigung des Senders ist fadenscheinig und substanzlos!
Kommentar ansehen
23.06.2014 20:34 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nein nein! Unsere Zuschauer wissen, dass "dreckiger Jude" nur ein Stilmittel ist... Aber nur, wenn es sich dabei um South Park handelt!
Kommentar ansehen
24.06.2014 05:57 Uhr von BeatDaddy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schlimme dabei ist, dass das "Pack" durchaus Mord, Totschlag, Notwehr, Affekt und die anderen Definitionen unterscheiden kann. Dafür gibt es viel zu viele Gerichts-Shows und solche Blödsinns-Sendungen, wie "Achtung, Kontrolle", etc...

Der MDR wähnte sich wohl noch in "DDR-Zeiten", wo man Staats-Propaganda und Benimmregeln über den Äther verteilt hat!

Heutzutage nennt man so etwas Verleumdung & Rufschädigung...das gibt auf jeden Fall ein Unterlassungs- und Widerrufsurteil mit Schmerzensgeld und das nicht zu wenig...

Das zeigt mal wieder, das "Brisant" genau so ein Dreck wie "TAFF" auf Bro7 ist und man sich richtige Nachrichten lieber aus verschiedenen Quellen selbst herauspickt!
Kommentar ansehen
24.06.2014 09:05 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich versteh die Aufregung einiger hier nicht, denn hier bei SN wird doch das gleiche gemacht: bei vielen gibt es doch auch keine Rechtsunterscheidung der Tötungsarten und es wird bei allem und jedem nach dem Strick gerufen.

Beim WDR trifft es eine Privatperson (Schande über den Sender) - hier bei SN betrifft es bestimmte Bevölkerungsgruppen (Schande über diese Schreiberlinge).
Kommentar ansehen
24.06.2014 09:07 Uhr von DerS
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freue mich schon auf die baldige News.

"Rundfunkbeitrag steigt nach Rufmord. Sie zahlen während wir Ihr Geld verschwenden"

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?