23.06.14 15:15 Uhr
 378
 

Hessen: Anzahl an Asylbewerbern wächst

Im vergangenem Jahr hat die Zahl an Asylbewerbern in Hessen zugenommen. Am Montag berichtete das statistische Landesamt, dass 30 Prozent mehr Asylanten als im Vorjahr, Geld nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten.

Der Großteil an Asylanten stammt aus Afghanistan und Pakistan. Die Zahl an Asylanten hat sich seit 2009 in Hessen geradezu verdoppelt. Die Zahl an Asylbewerbern liegt aber noch deutlich unter dem Rekordstand von 53.000 aus dem Jahre 1997.

Das Durchschnittsalter an Asylanten liegt bei ungefähr 28 Jahren. Viele der Asylbewerber sind Minderjährig. Im Jahr 2013 wurden 103 Millionen Euro für Asylbewerber ausgegeben, dass sind 45 Prozent mehr als 2012.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hessen, Asyl, Anzahl, Zuwachs, Bewerber
Quelle: fnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2014 15:40 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2014 15:56 Uhr von call_me_a_yardie
 
+0 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2014 16:12 Uhr von call_me_a_yardie
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2014 16:26 Uhr von perMagna
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso ist es Hetze
(Hitlers Lieblingswort übrigens! Damals waren es jüdische, demokratische, plutokratische und bolschewistische Hetzer. Heute sind es rechte Hetzer. Der selbe Unsinn, ein anderes Vorzeichen.)
wenn man mit Zahlen aufzeigt, dass die Aufwendungen für Asylbewerber, von denen nach diesen Zahlen ein Großteil auch noch betrügt, stetig steigen, während das Geld für einen Kindergarten (wieder) fehlt.
Es ist einfach nur der Ausdruck des Missfallens über die Verteilung der staatlichen Ressourcen. Man kann doch ruhig der Auffassung sein, dass man lieber erst den Kram in der Heimat regelt, bevor man sich mit den Problemen der Menschen in fernen Ländern beschäftigt.
Dass man natürlich besonders verstimmt ist, wenn man selbst hart arbeitet, aber in etwa den Lebensstandard eines (wahrscheinlich betrügenden) Asylbewerbers genießt, ist doch nur menschlich und verständlich.

Rein aus Interesse: gibt es irgendwo eine verlässliche Quelle zu den oben genannten Zahlen? Am liebsten von unserer tollen Regierung selbst.
Kommentar ansehen
23.06.2014 16:29 Uhr von call_me_a_yardie
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2014 16:39 Uhr von call_me_a_yardie
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2014 17:11 Uhr von call_me_a_yardie
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2014 17:53 Uhr von call_me_a_yardie
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2014 19:57 Uhr von Sirigis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Pakistan? In Pakistan herrscht kein Krieg, es gibt Probleme zwischen den unterschiedlichen Volks- und Religionsgruppen, das stimmt, aber ganz Pakistan ist keinesfalls im Aufruhr. Dort wo ich bis vor kurzem wohnte, wuchs die Salafistengemeinde sprunghaft an. Die Mehrheit der Mitglieder stammte aus Pakistan und Afghanistan. All diese Menschen sind angeblich vor den Taliban und sonstigen islamistischen Gruppierungen geflohen, was ihnen ein Aufenthaltsrecht in Deutschland einbrachte. Nun sind sie brave Salafisten, die uns unheimlich lieb haben und wirklich sehr schätzen (wie ich aus eigener Erfahrung erleben durfte). Der massenhafte Zustrom von Menschen aus archaisch islamischen Ländern wird uns irgendwann noch gewaltig um die Ohren fliegen, also bitte, nur weiter so.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?