23.06.14 11:19 Uhr
 487
 

Ratingen: Messerstecherei und Geiselnahme - SEK stürmt die Wohnung

Alfred S. (46) stach mit einer Machete Marcelo B. mehrmals in den Unterleib. Laut Zeugenaussagen hatte Alfred S. schon eine Woche davor jemanden mit einem Messer bedroht.

Nachdem die Straße abgesperrt wurde und ein Großaufgebot der Polizei Ratingen, Köln und Essen eintraf, kam das SEK. Nach fünf Stunden wurde die Balkontüre aufgesprengt und das SEK stürmte die Wohnung, in der sich Alfred S. verbarrikadiert hat.

Als Beamte mit dem Täter das Haus verließen, jubelten die Zuschauer den Beamten zu. Ein Nachbar (21): "Eine Frau ist nachts von seinem Balkon gesprungen, weil er sie in seiner Wohnung festhalten wollte. Sie erlitt dabei eine Platzwunde am Kopf. Auch da hat sich Alfred in der Wohnung eingeschlossen."


WebReporter: MrGorbatschow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wohnung, Geiselnahme, Messerstecherei, SEK, Ratingen
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2014 11:19 Uhr von MrGorbatschow
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ich war Live dabei da ich 3 Häuser weiter wohne.. War schon eine krasse Aktion! Anschließend haben sich noch die Ausländer mit den Beamten angelegt.
In der Quelle ist noch ein Video von dem geschehen.

[ nachträglich editiert von MrGorbatschow ]
Kommentar ansehen
23.06.2014 11:39 Uhr von Schoengeist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Ausländer haben sich mit der Polizei angelegt?
Kommentar ansehen
23.06.2014 11:44 Uhr von Berundo
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Mal ganz im ernst, sobald Deutsche dabei sind wird gleich in jedem Satz der Name genannt und es kommt noch ein Bild dazu. Lächerlich.

Edit: Natürlich ist der Typ ein Psycho, und gutreden möchte ich garnichts. Hoffentlich bekommt er seine gerechte Strafe.

[ nachträglich editiert von Berundo ]
Kommentar ansehen
23.06.2014 12:23 Uhr von MrGorbatschow
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Habe da ich direkter Nachbar von dem Tartort bin eine riesen Menschenmasse gehen und bin auch mal rüber.. standen locker um die 100-150 Personen hinter dem Absperrband und waren sich am belustigen. Wie se alle gezuckt haben als es ein mega Knall von der Sprengung gab..
Und als der Täter mit Blaulicht und quietschenden Reifen abgeführt wurde.. haben sich die "bärtigen Männer" mit den Polizisten angelegt ala ihr Nixkönner, Hur.. usw.
Die Beamten blieben aber alle ganz gechillt.
Der Kioskbesitzer nebenab hat aufjedenfall gut Kasse gemacht mit Getränken, Chips und Gemischtentüten..

[ nachträglich editiert von MrGorbatschow ]
Kommentar ansehen
23.06.2014 14:19 Uhr von sooma
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Schoengeist:

http://bilder.bild.de/...

Kein unübliches Verhalten, da ist leider nichts zu beschoenigen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?