23.06.14 11:16 Uhr
 885
 

Immer mehr Deutsche reagieren allergisch auf Lebensmittel

Laut Angaben des Deutschen Allergie- und Asthmabundes (DAAB) ist die Zahl der Menschen, die an Lebensmittelallergien leiden, stark angestiegen. Bei Kleinkindern bestehen gute Chancen, dass die Allergien durch Verzicht verschwinden.

Allein in den letzten zehn Jahren hätte sich die Anzahl der Betroffenen auf sechs Millionen verdoppelt, darunter befinden sich viele Menschen, die an einer Kreuzallergie leiden.

Eine Sprecherin des DAAB sagte, es sei keine Seltenheit, dass Menschen, die allergisch auf Pollen reagieren irgendwann ebenfalls allergisch auf Lebensmittel reagieren würden. Meistens gelten Früchte, Gemüse und Nüsse als Auslöser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsche, Lebensmittel, Allergie
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben
NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen
Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2014 11:43 Uhr von Shortster
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Oder die Leute haben mal wieder die Apothekenzeitung gelesen. Die Anzahl der Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten ist ja direkt proportional zur Auflage dieses Expertenblattes...
Kommentar ansehen
23.06.2014 13:00 Uhr von Werner36
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich tippe da auch auf den ganzen chemiemüll den wir da auch in unserem essen haben. was da alles drin ist kann doch unmöglich gesund sein.
Kommentar ansehen
23.06.2014 13:17 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl nicht nur auf Lebensmittel ...
Kommentar ansehen
23.06.2014 13:46 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben bei unser Tochter die Ernährung umgestellt, seid dem ist sie viel weniger Krank und und hat es auch geholfen. Also die Ernährung mach schon 70 % aus. Darüber sollte man wirklich nachdenken.
Kommentar ansehen
23.06.2014 22:22 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur auf die Chemie die da dran und drin ist!
Kommentar ansehen
24.06.2014 11:21 Uhr von Shortster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Fabrizio:

Gut, es gibt heutzutage scheinbar mehr Fälle von Lebensmittelunverträglichkeiten. Das liegt aber eher daran, dass die diagnostischen Möglichkeiten besser geworden sind.

Aber ganz ehrlich: bei den meisten ist es eher eine Art "Lifestyle"-Problem: "Mein Körper ist etwas Besonderes... der bekommt nur ausgewählte Sachen...". Dazu kommt dann noch der Umstand, dass GENAU DAS von der Lebensmittelindustrie gepusht wird.

Da kommen dann so Kuriositäten bei raus, dass an Lebensmitteln, die _von Natur aus_ bestimmte Stoffe gar nicht enthalten, ein entsprechendes Label verpasst bekommen, was diese _Reinheit_ bestätigt... Laktosefreies Wasser, oder ähnlicher Schwachsinn... Zudem dürften dann einige Lebensmittel nur noch in Apotheken verkauft werden, bspw. Becel & Co. Hätten die bspw. tatsächlich _klinisch_ nachweisbare Auswirkungen auf den Cholesterinspiegel, dann würde es sich hierbei nicht mehr um Lebensmittel, sondern um Medikamente handeln...

Außerdem sind die meisten "Unverträglichkeiten" zudem weniger Ausdruck von "schlechten Zutaten", als viel mehr Ausdruck von schlechten Ernährungsgewohnheiten. Das ungute Gefühl nach dem Essen kann auch einfach nur ein Zeichen für zu viel und zu falsches Essen zum falschen Zeitpunkt sein.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?