23.06.14 09:50 Uhr
 2.001
 

Platting: Tochter von Vater als Pfand für Speis und Trank zurückgelassen

Im niederbayrischen Platting wurde ein 31-jähriger ein Zechpreller der etwas anderen Art: Als er seine konsumiertem Speisen inklusive alkoholischer Getränke nicht bezahlen konnte, ließ er kurzerhand seine dreijährige Tochter als Pfand zurück - und kam nicht wieder.

Als der Mann nach einer Stunde nicht wieder aufgetaucht war und die Tochter nur noch am Weinen war, alarmierte das Restaurant-Personal die Polizei. Nach eigenen Angaben wollte er nur kurz Geld holen.

Das Kind wurde, nachdem die Polizei dessen Identität ausmachen konnte, der Obhut seiner Tante übergeben. Zusätzlich zum Zechbetrug wird sich der Vater auch mit dem Jugendamt auseinandersetzen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Tochter, Pfand
Quelle: 20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2014 09:58 Uhr von blade31