22.06.14 19:56 Uhr
 1.699
 

Erdogan fordert von Türken in Frankreich, die doppelte Staatsbürgerschaft zu erwerben

Der türkische Premierminister fordert die türkischen Bürger in Frankreich auf, sich auf jeden Fall um einen französischen Pass zusätzlich zu ihrem türkischen zu bemühen. Sie sollen auf dem Papier Franzosen werden, aber der Türkei gegenüber loyal bleiben.

Weiter forderte er die Türken in Frankreich auf, am 10. August ihre Stimmzettel für die türkischen Präsidentschaftswahlen nicht zu vergessen.

In Frankreich leben etwa 620.000 Türken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: X---G83.80
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Erdogan, Türken, Staatsbürgerschaft
Quelle: en.trend.az

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2014 20:09 Uhr von Darkness2013
 
+42 | -4
 
ANZEIGEN
Sie sollen auf dem Papier Franzosen werden, aber der Türkei gegenüber loyal bleiben.

Dieser Diktator ist einfach nur Kackdreist.
Entweder Wollen die Migranten Franzosen werden mit Türkisch Wurzeln oder Türken beides geht nicht und wenn die dann noch zur Türkei loyal sein sollen ist das Volksverrat an Frankreich. Ich bin der Meinung wenn die Türken loyal sein wollen sollten sie auf schnellsten weg in die Türkei zurück gehen, für mich hört sich das so an als wolle der Türkische Diktator massenweise seine Türken überall verteilen und wenns hart auf hart kommt hat er direkt Millionen Kämpfer hinter den Linien die ihm treu sind.
Kommentar ansehen
22.06.2014 20:40 Uhr von shadow#
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2014 22:12 Uhr von rechtschreibnazi
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ich fordere die Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft.
Kommentar ansehen
22.06.2014 23:12 Uhr von Maestro
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@quindsopan
Dann noch die Abschiebung aller Türken die nach zwei Jahren
im jeweiligen Land die Landessprache nicht sprechen.

Unterschreibe es

Rest eher nicht sondern einfach nur härtere Strafen
Kommentar ansehen
22.06.2014 23:20 Uhr von rechtschreibnazi
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos
Natürlich geht das, dann wird den Juden eben jenes Recht entzogen und fertig.
Kommentar ansehen
22.06.2014 23:48 Uhr von Karlchenfan
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Ming-Ming

Geschätzte 8 Millionen,davon bewiesen und belegbar gemäß Erhebungen europäischer Institute 2 Millionen mit eigenem Einkommen,diese Marke besteht aber schon seit ca. 2009,recht gleichbleibend.Der Rest sind Aufdertaschelieger,ist das nicht wunderbar?
Nehmen wir tatsächlich aktuelle 6 Millionen Kostenverursacher,die verbraten dafür 40 % der deutschen Sozialaufwendungen.Mindestens,letzte Zahlen,die ich gesehen hab waren von 2010.Und die waren vom statistischen Bundesamt herausgegeben worden,nicht aus den Fingern gesogen.
Die eine Frage ist,können wir uns das leisten,eine andere Frage ist,wollen wir das denn auch?
Also,sollte mich jemand persönlich fragen,meine Antwort wäre ein ganz eindeutiges Nein.Mit welcher Berechtigung kostet eine durchschnittliche statistische Migrantenfamilie (5 köpfig) innerhalb von 2 Jahren mindestens 365.000 € aus der Sozialgießkanne?Von denen so gut wie keiner irgendwelche Einzahlungen in den Sozialhaushalt getätigt hat?
Selbst wenn einem das soziale Gewissen in den Arsch beißt,wenn das Geld einfach nicht da ist,um solche Milliardensummen zu stemmen,dann fehlt das Geld wegen der notwendigen Umschichtung an anderen Stellen.
Ist das für die Bundesrepublik zu verantworten,wichtige Investitionen in die Zukunft der Infrastruktur Deutschlands nicht zu tätigen,damit arbeits und lichtscheues,eventuell auch nur hier einfach nicht zu gebrauchendes Menschenvolk migrantischer Herkunft mit null Leistung für Deutschland einfach weiterhin durchzufüttern.Die sind keine Bereicherung,die sind ein Kostenfaktor negativer Art.Das ist auf Dauer nicht mehr zu bezahlen.
Kriegsflüchtlinge nehme ich hier ganz explezit aus.Die können für die Situation in ihrer Heimat ja nichts.
Kommentar ansehen
22.06.2014 23:59 Uhr von Karlchenfan
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Dazu dann noch die extrem lästigen Nebenerscheinigungen,die von einem geistig unterirdischen Anteil dieses Bevölkerungsteils hervorgebracht werden,bestätigen die Nichtsnutzigkeit.Die will ich nicht allimentieren.Wenn ich wüsste,das es Sinn machen würde,würde ich meine Steuerzahlungen nur unter Vorbehalt der Zweckbindung für das deutsche Staatswesen leisten.
Kommentar ansehen
23.06.2014 01:04 Uhr von Pavlov
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2014 09:18 Uhr von Klugbeutel
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Entweder sind sie loyale Türken und wohnen in der Türkei, mit nur der Türkischen Staatsbürgerschaft - oder sie sind es nicht ...
Kommentar ansehen
23.06.2014 13:40 Uhr von News29
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Was seid ihr nur für braune Würstchen die
Ihr hier euren Kommentar abgebt..
Einfach nur erbärmlich
Kommentar ansehen
23.06.2014 13:56 Uhr von News29
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Oh man nur braune hier unterwegs
Kommentar ansehen
23.06.2014 16:20 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ wiederwaslos


warum können wir es nicht wie die Neuseeländer, die Kanadier... machen.
1. nur rein lassen, der einen passenden Beruf hat.
2. ohne Arbeit keine Aufenthaltsgenehmigung
3. Arbeitslos über einen längeren Zeitraum: ab in die Heimat.
4. kriminell: ab in die Heimat.

Hätte ich null Probleme mit,wenn man dazu noch im Vergleich die Bevölkerungsdichte beider Länder im Vergleich zur Landesfläche anschaut,dann sind wir ganz leicht überbelegt.
Um die Keulenschwinger hier noch einmal anzuspitzen,was bitte bringt es der gesamten EU,wenn wir hier Menschen reinholen,die auf Generationen hinweg nur die Steuergelder der Einzahlenden verbrennen,aber keinerlei Gegenwert bringen?Sieht man das einfach mal als einen Gewerbebetrieb,da stellt man,wenn man auch nur ein bisschen Überblick über seine Gehaltskasse hat,niemanden ein,der seine Kosten nicht auf Sicht wieder einfährt.Ganz simple Kosten/Nutzen Kalkulation.Beispiel: Ich sitze mit meiner Firma in einem Gebäude und belege 1 und 2 Etage.
Warum zum Teufel soll ich dann zu meinen 100 Angestellten noch 30-40 Leute dazunehmen,die bestenfalls den Hof fegen können,wenn ich die Kosten dafür schon bei den Umlagen für die Räumlichkeiten trage?Seh ich nicht wirklich Sinn drin,tut mir leid.Brauche ich einen Elektriker,stell ich einen ein.Was muss der können - elektrikern.Womit ist mir nicht gedient - mit ´nem Hoffeger.Findet man auf dem einheimischen Arbeitsmarkt niemandem mit meinem Anforderungsprofil,spricht übergaupt nichts dagegen,so einen aus einem anderen Land zu importieren,Hauptsache ist,er erfüllt das Profil und sättigt meinen Personalbedarf.Hab ich keinerlei Schmerzen mit.Eine absolute Sauerei wär es dann aber,wennn ich den Mann auf Grund seiner Herkunft nur mit einem Bruchteil des Lohns bezahlen würde,den ein gleichwwertiger Einheimischer bekommen würde.Gute Arbeit,gutes Geld,kein Ding,sowas sollte selbstverständlich sein.Umkehrschluss daraus aber,keine Arbeit,kein Geld.
Sich aber hier eine zusätzliche Last für die Sozialkassen herholen,macht aus ökonomischer Sicht aber keinerlei Sinn.
Leute,die man in einem wirtschaftsorientierten Land brauchen kann,jederzeit,spricht nichts gegen.
Sollten mein hypothetischer Funkenschläger und ich nach der Probezeit übereinkommen,jou,dat passt,und er sich in der Lage sieht,mit seinem Einkommen auch seine Familie hier zu ernähren,ohne der Staatskasse auf den Keks zu gehen,alles gut,niema Problema.
Wo ich so meine nicht Keulenschwinger Sicht zu rate ziehe,ist,wenn hier jemand herkommt und gleich nach Guten Tag Sozialamt sagt und dann noch seine Familie hinterherzieht und zusätzlich über die Krankenversicherung,die er über die ARGe bekommt,auch noch Vater, Mutter, Onkel, Tante, Bruder, Schwester und gegebenenfalls der Muli mit versichert sind,kostenfrei,obwohl die noch nichteinmal hier leben,da fängt mein Verständnis das Wanken an.
Ich hab es schon mal bei einem Thread hier aufgeführt,jeder Zuwanderer,völlig egal von wo,kostet grundsätzlich erstmal den Steuerzahler mit hallo,hier bin ich,50.000.-€.Außerhalb der Schlagweite der Sozialkassen kommt ein Einwanderer erst nach 25 Jahren UNUNTERBROCHENER Berufstätigkeit.
Zahlen stammen nicht von mir sondern vom niederländischen Nafis und deutschem Ifas Institut.
Wenn sich hier also jemand mit, aus was für Gründen auch immer nicht einsetzbaren, Zuwanderern belasten möchte,soll er gern machen,solange er selber für diese aufkommt.Ich hab was dagegen,für so ein Hobby anderer Blinder aufkommen zu müssen.
Kommentar ansehen
23.06.2014 19:48 Uhr von News29
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ wiederwaslos und karlchenfan
Hallo nochmals ihr braunen Spinner ( dass
Ich euch so nennen darf ist mir ein vom
Verfassungsgericht gegebenes Recht).
Ich habe kein Problem mit anderen Mei-
Jungen oder Ideologie aber hier werden
Bevölkerungsgruppen diffamiert und beleidigt.
Deine Rechnerei, ob sie so stimmt wag
Ich mal zu bezweifeln aber ich denke dass
Die deutsche Regierung intelligent genug ist
Um sich die passenden Einwanderer auszusuchen.
In dir spricht einfach nur der Nazi. By the Way,
Ich bin kein linker sondern ein in Deutschland
aufgewachsener Türke. Behaltet also euren
dummen Sprüche für euch. Wir leben im
Zeitalter der Globalisierung auch wenn es
leider immer noch solche Spinner wie euch
gibt...
Kommentar ansehen
24.06.2014 00:23 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Danke an News29,aber selber Spinner.
Die Zahlen,die ich genannt habe,sind belegt.Eine statistische 5 köppfige Familie aus Zuwanderern und Hartz 4 Empfängern kostet in 2 Jahren 360.000 €,Zahlen sind ebenfalls belegt.Wenn man denn mal aus seinem Baumhaus rauskrabbeln würde und sich mehr mit Realitäten als mit Sure 3 Vers 110 des Korans beschäftigen,dann eventuell auch noch die Haselnussbrille mal absetzen würde,dann sieht man auch was von der Umgebung,was dann nicht prophetengrün aussieht,sondern scheißebraun,nicht im rechtspolemischen Bereich,sondern realitätsbezogen.
Hast du einen Job?Dann zahlst du Sozialabgaben.Genauso wie alle,die einer geregelten Arbeit nachgehen.Diese werden benötigt,um grade im Augenblick in einer sozialen Zwangslage steckenden Menschen ein Netz zu bieten,damit die nicht auf dem Boden aufknallen und dort überrollt werden.Damit sie sich selber wieder aufrichten können um dann ohne echte Existenzängste wieder auf die Suche nach einem Job gehen können.Um es auch für dämliche Türkensozialschmarotzer deutlich zu machen,Hartz 4 Empfänger ist weder ein Beruf,noch eine Berufung.Sich auf Kosten der Allgemeinheit durchzumogeln,ist nicht Sinn dieser Einrichtung,es soll nur kurzfristige Hilfestellung geben und kein lebenslanger Dauerzustand sein.Wer das so betreibt,ist ein Schmarotzer.Punkt.
Hast du keinen Job?Dann wird es Zeit,das du mal den Rücken krumm machst und ackern gehst.Meine Steuern auffressen und sich durch kulturelle Eigenheiten und justiziell gestützten Sozialbetrug in der Türkei ein kuscheliges Netz schaffen,dafür mag ich meine Steuern nicht vergeudet sehen.
Hier schon die Sozialkassen belastenden Menschen gestatten,weitere Kostenfaktoren in Form von Familie nachzuholen ist ein Unding.Normal müsste man jeden Migranten,der nicht innerhalb von 2 Jahren in Lohn und Brot steht,wieder rauswerfen.Anerkannte politische/Kriegsflüchtlinge und sind da außen vor.
Aber arbeitsscheue, großmäulige, und IQ Unterversorgte Türken und ähnliches Gelichter mit meinem Geld zu unterstützen,geht mir gegen den Strich.Wer arbeiten will und fleissig ist,ist mir allerherzlichst willkommen,alle anderen gehören vom Platz gejagd.
Und wenn du Hirsch auf deine Rechte pochst,dann poche ich genauso auf deine Pflichten.Dazu gehört einfach produktiv sein.Wie hat einer meiner Ausbilder mal gesagt?Wie,du hast noch Luft zum Meckern?Dann bist du noch nicht ausgelastet.

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]
Kommentar ansehen
24.06.2014 03:17 Uhr von News29
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Karlchenfan
Auch wenn es dich nichts angeht, ja ich
gehe einer geregelten Arbeit nach.
Im Gegensatz zu dir werde ich jedoch
auf beleidigende Bemerkungen verzichten,
weil in meiner Kultur Respekt, sogar vor
solchen kleinen Menschen wie du es bist,
groß geschrieben wird.
Ich habe auch etwas gegen soziale Schma-
rotzer. Jedoch gehen hier Millionen von
Migranten einer geregelten Arbeit nach und
sind vollkommen integriert. Und gerade die
Türken auf die du so von oben herabblickst
waren diejenigen die sich nicht zu schade
waren in den 70er und 80er Jahren in den
Zechen zu arbeiten und einen wesentlichen
Beitrag zum Wiederaufbau Deutschlands
zu leisten. Statt mit dem Finger nur auf die
Migranten zu zeigen, solltest du vielleicht
auch berücksichtigen dass es ebenso viele
Deutsche gibt die Hartz4 beanspruchen.
Aber die sind in deinen Augen wahrscheinlich
keine Schmarotzer weil es ja schließlich
Deutsche sind. Eigentlich geht es hier auch
nicht darum ob eine Bevölkerungsgruppe
den Sozialstaat ausnimmt. Es geht um die
ausländerfeindlichen und rassistischen
Ideologien die in manchen kranken deutschen
Köpfen noch herumspuken. Gott sei dank ist
es nur eine verschwindend kleine Minderheit und
ich gehe stark davon aus dass du und diejenigen
welche deine Meinung hier unterstützen dieser
angehören. Falls du es genau wissen willst:
Ich bin stolz auf meine türkischen Wurzeln und
solche Rassistenten wie du es einer bist werden
uns nie etwas antun können weil hinter uns eine immer
stärker werdende Türkei steht die euch Nazis
noch das Fürchten lehren wird..
Kommentar ansehen
24.06.2014 05:21 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich geb dir recht,in der Hartz4 Riege gibt es völlig tote Augen,die mich nur noch zum Kopfschütteln bringen,für die ich als Staatsbürger keinerlei Verständnis habe.Auch da gibt es Sozialschmarotzer,reichlich und warm.Finde ich ziemlich daneben.
Aber für die sind gefälligst die ARGen zuständig,die wieder auf Spur zu bringen.
Gegen einen Zuwanderer,der gezielt hier aufschlägt,um sich in die soziale Hängematte zu schmeißen,da gäbe es schon einen Unterbindungsgrund.Mit welcher Berechtigung nimmt sich ein Bürger eines anderen Landes Zugriff auf deutsche Sozialmittel,für die er nicht einen Finger krumm gemacht hat?
Und dieses auch nicht beabsichtigt?Da hab ich auch kein Verständnis für.
Und jetzt schau dich mal in der Jetztzeit um.Figuren,die in der Schule eine Teilnahme am Unterricht boykottieren und sich lieber dem Tyranisieren ihrer Mitschüler hingeben,was willst du aus denen später mal machen?Alles geistige Führer?Eher ´ne Menge Strauchdiebe und 5 € Dealer,weil die sind so über sich erhaben,die erwarten,das ihnen später mal die Kohle hinterhergeworfen wird.Und wenn das nicht geschieht,wer ist schuld?Die Scheißkartoffeln.Solche Affen soll ich unterhalten?Nein,will ich nicht.Du sicher auch nicht,du arbeitest doch,um dir etwas aufzubauen.
Der Knackstiefel 2 Häuser weiter hat seinen Lebtag noch keinen Moment gearbeitet,lebt von Stütze,macht hier ein Krummchen,dort ein Krummchen,trägt Addidas und Goldkettchen,dickes Daimler vor der Tür und das findest du ok?Für dessen Stützezahlungen gehst du Tag für Tag zur Arbeit?Gibt nicht viele davon?Irrtum,reichlich und jeder von denen ist einer zu viel.Solche Typen findest du unter den ethnischen Deutschen alle paar tausend mal einen,der Rest ist meist zu beschränkt,die sind einfach durch das Sieb gefallen und schaffen das Wiederaufstehen nicht.Und jetzt schau dich bitte mal unter den Türkischstämmigen um.Oder den Arabischstämmigen,oder,oder,oder.Dort sind solche Typen ziemlich häufig-dem kannst du dich nicht verschließen,wenn du dich mit offenen Augen umschaust.
Ich sage kein böses Wort gegen Menschen,die vor Krieg oder Folter fliehen und es hierher schaffen.Aufgefallen?Anscheinend eher nicht.Ich sage auch kein böses Wort gegen Leute,die hier ehrlich Arbeit suchen und ihre Möglichkeiten suchen und nutzen.Aber ich geh die Palme hoch,wenn sich hier so ein Penner einnistet,der sich sagt,boah ey,herzukommen war für dieses Leben anstrengend genug,nu bin ich hier und nu lasst den deutschen Staat mal Geld für mich raustun.Und über die Palme spring ich,wenn es auch noch verbrecherische Unternehmen und Verbände gibt,die an der Zuwanderung von Menschen Mördergewinne machen,deren Chancen hier einfach nicht existent sind.Ganz realistisch betrachtet,wenn man nicht ´nen IQ von über Hundert in der Tasche hat,kann das hier nichts werden.
Aber was hilft es uns,solche Menschen in Massen aufzunehmen,wenn dafür dann Schulen nicht renoviert werden können,Kindergärten nicht gebaut,Strassen nicht saniert werden?Wenn die Politgannoven sich jedes Jahr wieder eine neue Schweinerei ausdenken müssen,um dir und mir das Geld aus der Tasche zu ziehen,um das zu finanzieren?
Und um die Migranten Industrie immer fetter zu machen,deren einziger Zweck ist,Kosten zu generieren um staatliche Gelder abzugreifen,die aber für dieses unser Land keinerlei produktiven Nutzen hat?Und die armen Schweine,die von denen dazu benutzt werden,die hier aber realistisch betrachtet außer Mehrkosten nichts erbringen können,weder für sich noch für uns.Damit macht man ein finanziel eigentlich gesundes Land wie die Budesrepublik auf Sicht kaputt.Aber die Geldhaie kümmert das nicht,die hier Eingenisteten kümmert das nicht,solange der Rubel rollt.Das ist einfach nur kurzsichtig.wenn hier das Elend überhand nimmt,dann kommen wir da nicht gegen an,mit immer weniger Berufstätigen und immer mehr in die Kassegreifern.
Wir haben genug interne Baustellen,als das wir einen Migrantenanteil von 40% unter den Hartz Beziehern bezahlen können.Diese 40% sind vom staatistischen Bundesamt nachgewiesen worden,das hab ich mir nicht ausgedacht.
DAs hat auch nichts mit Nazi und ähnlichen Dummschädeln zu tun,das sind fixe Zahlen.Und deshalb kotzt es mich an,wenn Gelder so nebenbei so verbrannt werden.Weil das eine bleibende Ausgabe ist,Monat für Monat,Jahr für Jahr,dagegen ist das Bankengeschenk mit Namen Griechenland 1 ein Kuhschiß.einmal verknallt,aber auf lange Sicht wieder zu erwirtschaften,fixe Kosten sind aber eine gleichbleibende Belastung und mit jeder Nase,die hier reinkommt und sich unter die Hartz Hollywoodschaukel haut,werden diese Ausgaben mehr.Als ständiger Belastungsposten.Dafür gehst du arbeiten,dafür werden deine Steuern verbraten.Damit bist du einverstanden?Das du mit 49 Anderen zusammen einen Zuwanderer aushälst?
Ich bin´s nicht.

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?