22.06.14 13:52 Uhr
 382
 

Irak: Droht Einnahme von Bagdad durch ISIS-Kämpfer?

Das Fortschreiten der aufständischen ISIS-Kämpfer nimmt kein Ende, da sie erst am gestrigen Samstag wieder vier weitere Städte im Irak eingenommen haben.

Damit verstärken die Kämpfer auch erstmals ihre Offensive im Westen des Landes. Dabei können die Kämpfer auf einen strategischen Vorteil zurückgreifen, da sie in der Nähe zur syrischen Grenze die Stadt Al-Qaim eingenommen haben und dort eine Art Hochburg aufgebaut haben.

Das hat zur Folge, dass die Kämpfer jetzt sowohl aus dem Norden des Landes als auch aus dem Western des Landes zum Frontalangriff auf die Hauptstadt Bagdad ansetzen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Krise, Bagdad, Einnahme, Kämpfer, ISIS
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2014 17:56 Uhr von UICC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgend etwas stimmt doch da nicht. Wie kann es sein, dass kein Geheimdienst das hat kommen sehen? Und wenn doch?
Kommentar ansehen
23.06.2014 17:43 Uhr von Burgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Baoshan
Die ISIS-Kämpfer sind die schlimmsten Verbrecher, deren Ziel die Errichtung eines Islamischen Staates ist, der Syrien und den Irak, aber auch den Libanon, Israel und Jordanien vereint.

Bis jetzt haben sie alleine im Irak ca. 6000 Menschen getötet.
Alle Andersgläubigen werden auf ihrem Weg geköpft.


ZITAT:

Im April 2013 erklärte Abu Bakr al-Baghdadi die Nusra-Front zu einem bloßen Teil von ISI und gab die Vereinigung von Nusra-Front und ISI unter dem neuen Namen Islamischer Staat im Irak und der Levante bekannt.

[ nachträglich editiert von Burgard ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?