22.06.14 10:19 Uhr
 8.736
 

USA: Jugendlicher stirbt an fleischfressendem Bakterium

Ein Jugendlicher aus der Stadt Maine ist nach einer Zahn-Operation gestorben, weil er sich mit einem speziellen Bakterium infiziert hatte, das vermutlich durch eine Verletzung in den Körper des 18-Jährigen gelangte.

Offenbar ist es daher während der Operation zu Komplikationen gekommen, die zum Tod des Achtzehnjährigen führten.

Das Bakterium ernährt sich von Fleisch und gilt als äußerst aggressiv. Selbst Forscher staunen, da eine solche Infektion als äußerst selten gilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Fleisch, Jugendlicher, Bakterium
Quelle: nydailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2014 11:44 Uhr von Arne 67
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man davon absieht das der 18jährige schon im Februar verstorben ist und erst ein paar Tage nach seiner Operation beim Zahnarzt, dann ist die Aktuelle Nachricht sehr sehr gut.
Kommentar ansehen
22.06.2014 12:24 Uhr von Pils28
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Er hat sich mit keinem speziellen Bakterium infiziert. Vermutlich stinknormale Staphylokokken oder Gruppe A Streptokokken. Dies nicht vermutlich durch eine Verletzung, sondern ziemlich sicher durch die Operationswunde der Weisheitszahn OP. Die Bakterien ernähren sich nicht von Fleisch. Fleh-eating-bacteria-syndrome ist fehlleitend. Es kommt zu einer rasch fortschreitenden Nekrose durch Gifte der Bakterien. Korrekte Bezeichnung wäre Nekrotisierende Fasziitis. Wenn man grenzwertige Quellen auch noch grenzwertig widergibt, wird es langsam sinnbefreit.
Kommentar ansehen
22.06.2014 14:47 Uhr von Pils28
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die vidiianische Fresszelle schreitet viel langsamer vor als die humane nekrotisierende Fasziitis. Wichtig für die Diferentialdiagnistik ist auch der exklusive Befall von Haut und Unterhaut sowie Muskelhäute bei der humanen Krankheit und allumfassend (außer das zentrale Nervensystem) bei der Fresszelle. Am besten histopathologisch bestätigen lassen.
Kommentar ansehen
22.06.2014 18:49 Uhr von masche1976
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"...aus der Stadt Maine..."

Maine ist ein Bundesstaat, keine Stadt...
Kommentar ansehen
22.06.2014 19:14 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt schon echt fiese Sachen, und bei so einer Geschichte kann man wieder sehen, welch kleine Dinge ganz entscheidend zum Schicksal werden können!
Kommentar ansehen
22.06.2014 23:42 Uhr von polyphem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll und ich muss bald zum Zahnarzt.
Kommentar ansehen
23.06.2014 03:30 Uhr von Power-Fox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber news schreiber Maine ist keine stadt das ist ein Bundesstaat in den usa Agusta ist z.b eine Stadt in Maine!

[ nachträglich editiert von Power-Fox ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?