21.06.14 16:22 Uhr
 5.074
 

Onlinehändler verkauft aus Prinzip keine Spiele mit Kopierschutz

Der Onlinehändler Good old Games (GoG) hat pro Monat zwei Millionen Kunden.

Ein möglicher Grund für den Erfolg könnte darin bestehen, dass der Onlinehändler aus Prinzip nur Spiele ohne Kopierschutz verkauft.

Seiner Meinung nach nervt der Kopierschutz nur die ehrlichen Käufer. Er vertritt die Meinung, dass Computerspieler keine Kriminellen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kopierschutz, Prinzip, Onlinehändler
Quelle: computerbild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2014 16:32 Uhr von muhkuh27
 
+5 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2014 16:40 Uhr von ar1234
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Früher hatte man das Gefühl, dass man beim Spielekauf wirklich das Spiel auch "besitzt" und nach Lust und Belieben jederzeit installieren, deinstallieren und immer wieder spielen kann. Heutzutage fehlt dieses Gefühl immer mehr.
Kommentar ansehen
21.06.2014 16:43 Uhr von tutnix
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
@muhkuh27

entweder bist du noch nicht lange dabei oder du weisst es wirklich nicht besser ;). vor über 10 jahren war das völlig normal, einschränkungen gab es im zweifelsfall bei servern, die von entwickler/publisher selbst betrieben wurde. public server dagegen haben sich einen scheiss um original/crack gekümmert ;).
Kommentar ansehen
21.06.2014 17:18 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
also bei Nintendo konnte man vor paar Jahren auch noch kopierte Spiele theoretisch online spielen und da z.B. bei Pokemon eigentlich haufen seltene Pokemons darüber verteilen^^

naja hab mitlerweile Steam und Orgin und da ärgert mich auch kein Kopierschutz mehr beim spielen, funktioniert jedenfalls.
Bei Steam habe ich jedenfalls irgendwo mal gelesen, falls die Pleite gehen würden, wirds ein Patch geben und man kann alle seine Spiele downloaden, dass die nicht verloren gehen
Kommentar ansehen
21.06.2014 18:33 Uhr von floriannn
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2014 20:36 Uhr von Mecando
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Ohne Kopierschutz gibt es mehr Raubkopien!"

Totaler Unsinn. Die meisten Kopierschutzvarianten sind eh in Kürze von entsprechenden Gruppen überwunden, daher gibt es grundlegend genau sie viele Raubkopien als ob es den Kopierschutz nicht gebe.
Auch Steam, Origin und Co sind schnell überwunden, sofern es nur um ´Prüfungen´ geht.
Ausnahmen sind Spiele, deren Content ganz oder teilweise auf Servern liegt. Sofern der Server nicht emuliert werden kann, was meist an fehlenden (Content-)Daten liegt, wirds blöd. :)
Kommentar ansehen
21.06.2014 21:19 Uhr von floriannn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht mehr lange, dann kann man sich Spiele nur noch über eine Cloud mieten! Dann kann man nichts mehr Raubkopieren.
Kommentar ansehen
22.06.2014 01:41 Uhr von Brain.exe
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wo genau ist die News?
Kommentar ansehen
22.06.2014 02:38 Uhr von Schlauschnacker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kaufe meine Spiele immer gebraucht, da spare ich immer mehr als die Hälfte. Ich sehe auch wirklich nicht ein für z.B COD, das ich innerhalb von gerade mal 4 Stunden durchgezockt habe, 69 € zu bezahlen. Da warte ich lieber ein paar Wochen, habe dann aber das Originalspiel zum günstigen Preis.
Kommentar ansehen
22.06.2014 10:07 Uhr von DeaconBlue
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Floriannn
"Ohne Kopierschutz gibt es mehr Raubkopien!
Eine Frage der Zeit, wann die Konsolen Hersteller mit Steam kooperieren. "
Steam ist m.M.n. schon auf den Konsolen angekommen...
Kopierschutz, mal zu deinen anderen Satz, macht den "ehrlichen Michel" das Leben schwer, ich hab viele Spiele über Origin und Steam die manchmal einfach aufgeben, vor allem Origin muss UNBEDINGT nachbessern, weil kein Spiel von denen auch nur Ansatzweise länger als 30 Spielbar ist.

Ich selbst habe bei GOG auch schon geordert. (Septerra Core)
Kommentar ansehen
22.06.2014 14:48 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Der3Geist

ahja ;) und der unterscheid wäre... es sind alles "illegale kopien", spielt dabei keine rollen wie enstanden.
Kommentar ansehen
22.06.2014 15:09 Uhr von rechtschreibnazi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
TOLLE WERBUNG!

Und warum hat der Händler pro Monat 2 Millionen Kunden? Meinst du damit 2 Mio. neue Kunden pro Monat oder 2 Mio. Käufe?

@muhkuh27

Ich spiele seit knapp 20 jahren Games online, natürlich konnte man damals sehr gut gecrackte Spiele online spielen. Heute ist es auch teilweise möglich, wenn auch vieles fehlt.

[ nachträglich editiert von rechtschreibnazi ]
Kommentar ansehen
22.06.2014 15:12 Uhr von rechtschreibnazi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@3Geist

Die Kopien die man macht sind nicht unbedingt unrechtmäßig, wenn du Sicherungskopien machst ist es legal, genau so sind Kopien für Freunde auch legal. Du darfst nur keinen Kopierschutz umgehen.
Kommentar ansehen
22.06.2014 18:57 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der3Geist

das was du meinst zählt aber nur wenn du auch das original besitzt.
wenn du ein spiel ohne kopierschutz "illegal" runterlädst besitzt somit auch eine "illegal kopie"

unrechtmäßig=illegal

[ nachträglich editiert von AdiSimpson ]
Kommentar ansehen
22.06.2014 19:39 Uhr von rechtschreibnazi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@3Geist

Dich meinte ich gar nicht, tut mir leid ;)

Allgemeinheit:

Es gibt keine Raubkopie. Raub ist Diebstahl unter Anwendung von Gewalt. Weder wird bei einer KOPIE etwas gestohlen, noch wird dazu körperliche Gewalt angewendet.
Kommentar ansehen
22.06.2014 19:46 Uhr von DeaconBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der3Geist:
"...denn bei Umgehung eines effektiven Kopierschutzes sind auch Privatkopien illegal."

Dazu sind auch Meinungen im Netz
1. Ein Kopierschutz ist nicht effektiv, wenn dieser kopiert werden kann.
2. Ein Noob kann einen Kopierschutz in diesem Fall als solchen garnicht erkennen.
Von daher eine Kopie ist illegal wenn ein Kopierschutz besteht ist für die meisten Laien oftmals nicht beweisbar. Einerseits aber auch anderseits.
Kommentar ansehen
22.06.2014 20:21 Uhr von DeaconBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der3Geist.

Das ist natürlich Quatsch.
Urheberrecht sind auf alle Werke, ob nun Freie Ware, oder Kopiergeschütztes Material. Sowohl Musik, Filme und Spiele als auch jedwedes anderes nutzbares Material.

Worauf ich eingehen wollte, ist, das das Kopieren nicht dann erlaubt sein KANN, wenn ich keinen Kopierschutz habe. Was ich schon sagte, wenn ich dem Absolute Computerneuling ein Brennprogramm wie Clone-CD oder Alcohol120% gebe, kann dieser auch ohne WISSEN, ob ein Kopierschutz da ist oder nicht, eine 100%ige Kopie machen. Dem Laien ist das dann garnicht klar, ob seine Kopie erlaubt gewesen WÄRE. Denn seine Software hatte ja keine Probleme eine Kopie anzufertigen.
Kommentar ansehen
22.06.2014 20:53 Uhr von DeaconBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit dem Cracks benutzen, naja, das weiss ich auch nicht so recht. Das Originalprogramm wird ja nicht verändert (wie bei Trainern zum Beispiel). Die Crackdatei(en) sind ja nicht illegal kopiert worden (wenn ich das mal so sagen darf), es gibt kein dissassemblieren, kein Umwandeln oder verändern. Sprich eigentlich ist ein Crack nur dazu da, das Abfragen des Kopierschutzes zu überspringen. In der Regel ist es aber auch so, und da kommt GOG wieder ins Boot, das ohne aktiven Kopierschutz das Spiel plötzlich spielbar ist... na sowas...
Der Erfolg von GOG gibt ihnen auch noch recht... und trotzdem gehen tausende und millionen von Euro in die Entwicklung von Kopierschützen, und wie einer hier schon sagte, manchmal sind das wirklich 1-2 Tage, bis der Crack da ist. Manchmal wusste ich garnicht, das das Spiel schon draussen ist, wenn ich so sehe, das es schon einen Crack gibt. Ich glaube, die Millionen können die sich echt sparen...

[ nachträglich editiert von DeaconBlue ]
Kommentar ansehen
22.06.2014 22:40 Uhr von DeaconBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nochmal ich...
nein, stimme nicht zu.
Ein Crack ist keine zusätzliche Datei, das gewisse Interaktionen das "eigentlichen" Programms abfängt und diese Aktionen beeinflusst, sondern es ist die gleiche "game.exe" wie vom Hauptgame. Möglicherweise ist es eh nur ein Launcher, wie bei C&C Generals z.B.
Es ist wie ein Sportwagen mit Turbolader, der am nächsten Morgen gegen das gleiche Fahrzeug ohne Turbolader ausgetauscht wird.
Ein Crack hat folgende Eigenschaften:
Ich verändere keine Datei, ich tausche sie aus
Sie hat den gleichen Namen wie die eigentliche Datei.
Sie verändert keine Programmteile des Ursprungs, da dieser non-existent ist.
Ein Crack ist für mich eh nur dann interessant, wenn Spiele nach 15 Minuten ohne Meldung auf den Desktop abstürzen, und wenn ich mit Crack 4 Stunden durchzocken kann.
Da ich alle Spiele Legal habe, ist mir das eh egal. Origin und Steam haben ja genug, Amazon vertreibt auch manchmal Spiele kostenlos und in Zeitschriften sind auch genug.
Trotzdem sei von mir angemerkt:
1. Kopierschutz ist eh Wunschdenken, wenn dieser alsbald gecrackt wird.
2. Spiele laufen damit stabiler, ja gar Stabil.
Wenn geile Spiele sich selbst kaputtmachen, weil sie alle paar minuten abschmieren, dann muss man sich manchmal vielleicht auch mal helfen...

[ nachträglich editiert von DeaconBlue ]
Kommentar ansehen
23.06.2014 03:57 Uhr von DeaconBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, warum Denkfehler?

Ich gehe ja wieder davon aus, das ein absoluter Anfänger diese Datei austauscht.
Dieser hat niemals den Programmcode gesehen, noch rückentwickelt, noch in irgendeinerweise geändert. Um nochmal Haarklein zu werden:

"Und die Ursprüngliche EXE durch die selbe EXE Datei OHNE Abfrage ersetzt."

Nein, sie wird durch die gleiche Exe-ersetzt, ich würde sogar die "Originale" - Exe erstmal an einem anderen Ort sichern, somit ersetze ich sogar garnichts.

Deine Erwähnung von Daemontools ist natürlich ganz nett, aber Daemontools ist in der Regel eigentlich nur noch da, um ISO und Cue-Sheets zu laden. Safedisk und Securom 2-7 sind mittlerweile eher ausgestorben.

Ich möchte hiermit auch nochmal meinen Standpunkt festigen, denn du widersprichst dir selbst:

Zitat:
"Aber ein Normales Crack Verändert nach wie vor das Ursprungs programm.

"Sie verändert keine Programmteile des Ursprungs, da dieser non-existent ist."

Diesen Eindruck bekommst du nur, da du die Originale Datei Ersetzt.
Welche aber NUR eine Veränderte Original Datei ist. "

Ein Crack verändert das Ursprungsprogramm, indem ich es ersetze? Wenn ich ein Programm habe, sagen wir Paint, dann kommt das hin, denn dann verändert Paint tatsächlich meine ursprünglichen Bilder. Dieser Crack aber würde das Ursprungsprogramm garnicht verändern, da dieses garnicht da ist. Was nicht da ist, kann nicht verändert werden.
Stell dir vor du hast ein Magnum-Eis, das dir einer wegnimmt, und dir das gleiche Eis vom Aldi hinstellt, das aber nach Zitrone schmeckt. Dann ist dein Magnum-Eis immer noch so, wie es war, würde immer noch stumpf nach Vanille schmecken, wenn dir das Zitronen-Magnum vom Aldi nicht schmecken würde, würde ich dir also dein Magnum-Eis zurückgeben, würde dies nicht im geringsten nach Zitrone schmecken, sondern genau so, wie du es zuvor hattest.
Es würde also nicht verändert werden, genauso würde das mit einem sogenannten Crack gehen. Ich nehme es weg, lege dem Programm eine identische Datei hin, die ihm aber bitter schmecken muss. Würde das Programm sich daran verschlucken, kann man ihm sein Original-(Magnum-Eis)-Exe wieder vorsetzen.
Ich bin immer noch der Meinung, das der User in keinem Fall massgeblich an der Wirkungsweise oder Programmierung eines solchen Cracks beteiligt oder eingewiesen wurde. Damit kann dieser auch nicht wissen, ob, wenn, was und wie etwas geändert wurde. Wenn ich von Ubisoft einen Patch installiere, weiss ich ja auch nicht, was und warum da gepatched wird.
Ich kann ja auch nicht für irgendeinen Autounfall auf der A7 belangt werden, nur weil ich einen Führerschein habe.
Kommentar ansehen
23.06.2014 23:29 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der3Geist

Schön wie du den "Eis" Vergleich mal korrekter dargestellt hast, der DeaconBlue schreibt sich ja um Kopf und Kragen, um irgendwie ein illegales Handeln zu rechtfertigen.

Aber nicht das Essen von Eis ohne Stiel generell ist verboten, sondern das Essen von Magnum Eis, welches vom Eismacher MIT Stiel gemacht wurde, ist verboten ohne Stiel zu essen. Man darf sein eben kein Magnum Eis ohne Stiel essen.

zur News und anderen Schreiberlingen:

Wenn es, wie manche andere hier schreiben, ohne Kopierschutz wiederrum legal ist, sich und seinen Freunden Kopien zu machen, ist doch die Frage schon beantwortet, weshalb es Kopierschutz gibt?!
Damit bleibt das Kopieren illegal...

Und die Tatsache, wie viele Leute hier schon wissen und schreiben, wie man Spiele umgehen kann und wo man das bekommt usw... zeigt doch nur, dass alle einfach nur geil drauf sind, das auch zu machen! Man redet sich nur um Kopf und Kragen, weil man es irgendwie für sich rechtfertigen will, dass man nichts Illegales macht.

[ nachträglich editiert von TeKILLA100101 ]
Kommentar ansehen
24.06.2014 05:34 Uhr von DeaconBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schreib mich nicht um Kopf und Kragen, um irgendwas Illegales zu rechtfertigen. Meine Rechtfertigung ist, das ich Spiele, die ich kaufe, mit eben solchen Cracks hin und wieder Lauffähig machen kann. Wenn ich Vollpreisspiele kaufe, die kaum 15 Minuten spielbar sind, muss ich sie patchen, basta und Schluss. Wenn du nicht solche Probleme hast, Gratuliere!
Nicht umsonst heissen die auch "Medizin" in der Community. Es ist mein Recht, gekaufte Ware von mir benutzen zu lassen. Hier spricht keiner von illegaler Weitergabe oder Kopie. Bei Steam und Origin ist die Frage nach einer "Kopie" eh vollkommen Überflüssig, da ich keinen Datenträger habe, den ich kopieren kann und darf.
Wie haben sie alle geschrien damals, kein Starforce, bloss nicht... dann schrien sie, oh gott, bloss kein Steam, kein Onlinezwang. Und warum?! Vielleicht weil der "hidden driver" alles kaputtmacht... Wie war das mit Securom? Bitte Nero, Alcohol und Daemontools deinstallieren... sonst geht nix weiter....
Ach na ja....
Kommentar ansehen
24.06.2014 17:07 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DeaconBlue

Nur weil du es machst, heißt es nicht, dass es rechtmäßig ist! Da kannst du schreiben was du willst. Wenn dein PC nicht in der Lage ist Spiele problemlos laufen zu lassen, gib doch nicht immer anderen die Schuld.

Um bei dem Eis-Beispiel zu bleiben. Wenn dir das Eis nicht schmeckt, hast du Pech gehabt, Rückgabe ist nicht!
Kommentar ansehen
24.06.2014 22:10 Uhr von DeaconBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du kaufst dir also immer wieder das gleiche Eis, obwohl du dich immer wieder davon erbrechen musst... um dabei zu bleiben...
Nunja, ich hab alles gesagt, bin immer noch der Meinung, solange ich meinen persönlichen Besitz auf dem normalen Wege nicht nutzen kann, muss ich improvisieren.
Kommentar ansehen
24.06.2014 22:36 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@DeaconBlue

Ich glaube du bist nicht der hellste Stern am Firmament. Was du für sinnfreie Dinger von dir gibst...

Mach was du willst, ich kann nur hoffen, dass man dich bald mal irgendwie dabei erwischt. Dann kannst du ja mal dem Richterr erzählen wie sehr du doch im Recht bist, wenn du gegen das Gesetz verstößt.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?