21.06.14 13:53 Uhr
 163
 

Südkorea: In Seoul boomt der Markt mit plastischer Chirurgie

Bislang galten die USA als Vorreiter in Sachen plastischer Chirurgie, im letzten Jahr wurden dort schätzungsweise 12 Milliarden Dollar in "kosmetische Verbesserungen" investiert.

Offenbar hat sich nun Seoul (Südkorea) zum Mekka der plastischen Chirurgie entwickelt, dort gibt es sogar einen ganzen Stadtteil mit Kliniken. Mittlerweile wurde die Millionenmetropole von 7,5 Millionen Menschen aus diesem Grund besucht.

Laut Angaben der "Internationalen Gesellschaft der ästhetischen Plastischen Chirurgen" hat mittlerweile jede fünfte südkoreanische Frau einen kosmetischen Eingriff hinter sich, in den USA beträgt der Anteil lediglich 5 Prozent. Viele der Dienstleistungen kosten in Seoul nur rund die Hälfte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Markt, Südkorea, Chirurgie, Seoul
Quelle: abcnews.go.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2014 14:31 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Krank!
Kommentar ansehen
21.06.2014 18:42 Uhr von CrixD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Von einer südkoreanischen Bekannten weiß Ich, daß man stellenweise nur einen Job bekommt, wenn man sich einer Schönheitsoperation unterzieht.

Zwei Ihrer Freunde mußten sich operieren lassen um einen Job zu bekommen.

Derweil gelten dort Frauen aber 60kg, als fett und unattraktiv.
Und wer fett ist, hat es dort ebenfalls schwerer einen Job zu bekommen.

Optimal soll es da für Frauen unter 50kg sein.

Einfach nur krank. -.-
Kommentar ansehen
23.06.2014 07:33 Uhr von Kaseoner13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CrixD

Yo 50 kg! Die sind ja auch bloß 1 Meter groß. Mmmmhhh plastische Chirugie?Deshalb sehen die alle aus als wären sie geklont!Naja wer es brauch. Von mir aus können die sich den Arsch über die Ohren ziehen, ist ja nicht meine Kohle!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?