21.06.14 11:16 Uhr
 7.837
 

Google-Mitarbeiter bekommt nach süßem Brief seiner Tochter eine Woche Urlaub

Ein Mitarbeiter des Internetgiganten Google hat es seiner Tochter zu verdanken, dass er eine Woche lang frei bekommt.

Sie schrieb einen süßen Brief an die Suchmaschine, darin erwähnte sie, dass ihr Vater an einem Mittwoch Geburtstag hätte, er allerdings nur an Samstagen frei bekäme.

Tatsächlich erhielt sie eine Antwort von seinem Vorgesetzten, darin wurde ihr Vater für seine harte Arbeit gelobt. Außerdem sei es wichtig während des Sommers einige Mittwoche frei zu haben, daher bekäme er für die komplette erste Woche im Juli Urlaub.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Tochter, Woche, Mitarbeiter, Urlaub, Brief, Google+
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2014 11:28 Uhr von blade31
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Haben die in dem Konzern keine normalen Urlaubsanträge?
Kommentar ansehen
21.06.2014 12:15 Uhr von Vyruz007
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Ist schon traurig, dass ein KIND an den Vorgesetzen schreiben muss, damit ein Mitarbeiter von Google Urlaub bekommt. Und dann noch eine KOMPLETTE oche. WAHNSINN!

[ nachträglich editiert von Vyruz007 ]
Kommentar ansehen
21.06.2014 12:47 Uhr von Schäff
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@blade31
Die Frage ist, wollte der Vater überhaupt Urlaub nehmen? Die Urlaubskultur ist in den USA eine ganz andere als in Deutschland. In den USA gibt es z.B. keinen gesetzlichen Urlaubsanspruch und durchschnittlich haben die Beschäfftigten nur 12 Tage/2 Wochen pro Jahr. Da muss man sich seinen Urlaub sehr gut einteilen. Diese Tage werden meist für besondere Anlässe (Europareise, Hochzeiten etc) aufgespart oder um damit ein Wochenende zu verlängern.
Ich tippe deshalb darauf, dass der Vater eigentlich gar keinen Urlaub haben wollte und ihn dann nur nahm, weil seine Tochter wohl so gerne etwas Zeit mit ihm verbracht hätte.
Kommentar ansehen
21.06.2014 13:30 Uhr von Thomas66
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Schäff
und was willst Du uns jetzt eigentlich genau damit sagen?
Kommentar ansehen
21.06.2014 13:32 Uhr von the_reaper
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
die unternehmensadresse zu händen des jeweiligen vorgesetzten hat sie sicher auch ganz allein gegooglet!
Kommentar ansehen
21.06.2014 14:29 Uhr von dommen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"...schrieb an die Suchmaschine..." - Spacken
Kommentar ansehen
21.06.2014 15:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Eine ganze Woche Urlaub am Stück - oder ein freies Wochenende - daran kann ich mich kaum noch erinnern. Das war mal zu den Zeiten als man noch angestellt war.
Kommentar ansehen
21.06.2014 15:21 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Thomas ... Selbst und das Ständig nich ???
Kommentar ansehen
21.06.2014 20:09 Uhr von Frank_E_Meyer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Süß, aber absolut keine News wert.
Das sollte normal sein.
Kommentar ansehen
22.06.2014 04:14 Uhr von Katatonia
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Schäff

Ich will noch extra hinzufügen und betonen, dass es sich hier wohl um Extra Zusatzurlaub handelt!

@Frank_E_Meyer

Bekommen sie denn auch mal einfach so von ihrem Chef extra Urlaubstage geschenkt? Das bezweifle ich.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?