21.06.14 10:37 Uhr
 2.700
 

USA: Bauernmarkt-Verbot für Händler wegen seiner Schürze

Ein Teilzeitverkäufer wurde von der Stadtverwaltung von Lake Mary (Florida/USA) aufgefordert, seine provozierende Schürze auszuziehen, dies geschah am 31. Mai 2014 und er befolgte die Anweisung.

Als er einige Tage später wieder Bücher auf einem Wochenmarkt verkaufen wollte, wurde ihm mitgeteilt, dass er nicht länger erwünscht sei. Seine Schürze, die eine nackte Frau darstellt, sei unangemessen und anstößig. Der Betroffene sagte, er würde diese Schürze seit Jahren tragen.

Bei Messen und Bauernmärkten in ganz Florida sei diese zum Einsatz gekommen, um Aufmerksamkeit zu generieren. Er empfindet das Kleidungsstück als nicht obszön, es sei ein Hand gemaltes Kunstwerk, dass er bei einer "familienfreundlichen" Show von ein paar Frauen erstanden hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Verbot, Händler, Schürze
Quelle: clickorlando.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.201