21.06.14 10:32 Uhr
 321
 

USA: Honigbiene vom Aussterben bedroht? Hilfsmittel werden bereitgestellt

In den USA hat eine Expertengruppe aus Verfassungsschützern jetzt entsprechende Maßnahmen zur Rettung der Honigbiene eingleitet. Der Bestand der Biene nimmt ähnlich wie in Europa auch in den USA dramatisch ab.

Dafür wurde jetzt extra Geld vom weißen Haus zur Verfügung gestellt, um die radikale Abnahme der Blüten bestäubenden Honigbiene einzudämmen. Hierfür werden Gespräche mit Farmern aus mehreren Bundesstaaten geführt, um den Bienen neuen Platz zu schaffen.

Von der Bestäubung der Biene hängt ein großer Teil der Produktion an Obst und Gemüse ab. Der Bestand der Honigbiene ist den USA von ehemals 6,5 Millionen Populationen auf 2,5 Millionen zurückgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Förderung, Biene, Aussterben, Hilfsmittel
Quelle: pressherald.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2014 10:51 Uhr von matze319
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
usa, die mutter der gentechnisch veränderten lebensmitteln...die wohl vielel bienen nicht verkraften. da sollte die mal eins und eins zusammen zählen. schön da wir europa noch mehr mit irgendwelchen scheiß von monsanto verseuchen wollen.