21.06.14 10:24 Uhr
 453
 

USA: 400 Drohnen sind seit dem Jahr 2001 abgestürzt

Erstmals wurde ein Statistik von Drohnenflügen veröffentlicht, die ein erschreckendes Bild bezüglich der Zuverlässigkeit von Drohnen im Flugverkehr aufzeigt.

Diese besagt, dass etwa 400 Drohnen seit dem Jahr 2001 bei ihrem Einsatz auf der ganzen Welt abgestürzt sind. Die Abstürze sind dabei unter anderem auf menschliches Versagen oder Konstruktionsfehler zurückzuführen.

Damit steht der Einsatz von kommerziellen Drohnen im amerikanischen Flugverkehr auf dem Prüfstand.


WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Jahr, Absturz, Statistik, Drohne
Quelle: washingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2014 11:18 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kostet so eine Drohne nochmal?
Kommentar ansehen
22.06.2014 11:23 Uhr von speculator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
400 - von wievielen Drohnen/Flügen insgesamt???
Kommentar ansehen
22.06.2014 11:37 Uhr von speculator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle gelesen: Das Militär hat ungefähr 10.000 Drohnen und damit wurden ungefähr 4 Mio Flugstunden absolviert. - Also da scheinen 400 Abstürze nicht mehr ganz so dramatisch, noch dazu wenn überwiegend in Kriegs/Krisengebieten eingesetzt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?